| 17.51 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Johnson der einzige Rückkehrer am Dienstag

Borussia Mönchengladbach: Fabian Johnson der einzige Rückkehrer
FOTO: Jannik Sorgatz
Mönchengladbach. Es sah so aus, als hätte Dieter Hecking seinen einzigen Trainings-Rückkehrer absichtlich in ein rotes Leibchen gesteckt, um zu zeigen: Fabian Johnson ist wieder da. Mit ihm und 16 weiteren Feldspielern hat Borussia die erste Einheit der Woche absolviert.

Vor mehr als sechs Wochen zog sich der US-Amerikaner im Europa-League-Rückspiel gegen den FC Schalke einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Jetzt darf er vage hoffen, in dieser Saison noch einmal auf den Platz zurückzukehren. Hecking ließ zunächst zwei Mannschaften mit je acht Spielern auf vier Tore spielen, Johnson agierte zusätzlich als freier Mann im roten Leibchen. Auch die folgende Übung auf zwei Tore machte er noch eine Weile mit, bevor er sich ein paar Minuten vor seinen Teamkollegen in den Feierabend verabschiedete – beschwerdefrei, wie der 29-Jährige mitteilte.

Christoph Kramer trainierte am Vormittag individuell, er könnte der nächste Spieler sein, der ins Mannschaftstraining zurückkehrt. Außer dem 26-Jährigen fehlten auch Raffael, Thorgan Hazard, Josip Drmic, Tony Jantschke, Oscar Wendt, Mamadou Doucouré und Marvin Schulz, der am vergangenen Samstag sein Comeback bei der U23 feierte.

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Fabian Johnson der einzige Rückkehrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.