| 14.33 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Pokalgegner FC St. Pauli hat Verletzungssorgen

Borussia Mönchengladbach: FC St. Pauli hat Verletzungssorgen
In Lasse Sobiech (links) und Marcel Halstenberg fehlen dem FC St. Pauli gegen Borussia Mönchengladbach zwei wichtige Stützen. FOTO: dpa, ude nic
Hamburg. Mit einer stark ersatzgeschwächten Defensive muss Fußball-Zweitligist FC St. Pauli zum Erstrundenspiel des DFB-Pokals am Montag (20.30 Uhr/Live) gegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach antreten.

Christopher Buchtmann, Marcel Halstenberg und Lasse Sobiech stehen verletzungsbedingt für die bereits ausverkaufte Partie am Hamburger Millerntor nicht zur Verfügung. Besonders Halstenberg und Sobiech waren in den ersten beiden Ligaspielen (0:0 gegen Bielefeld, 2:1 in Karlsruhe gewonnen) wichtige Stützen und erzielten beide Tore für die Hamburger.

"Natürlich ist es bitter, wenn solche Spieler ausfallen. Aber wir haben einen breiten Kader und im Fußball ist immer alles möglich", sagte Trainer Ewald Lienen am Sonntag. Vielleicht, so der 61-Jährige weiter, sei man schon ein bisschen besser im Saisonrhythmus: "Für die Borussia ist es immerhin das erste Pflichtspiel."

Dennoch werde seine Mannschaft alles abrufen und alles in die Waagschale werfen müssen. "Wir sind und bleiben krasser Außenseiter", erklärte Lienen. Dass er acht Jahre bei Borussia Mönchengladbach verbracht habe, sei "ein interessantes Detail, das aber bei der Vorbereitung keine Rolle gespielt hat."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: FC St. Pauli hat Verletzungssorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.