| 22.34 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Freunde schreiben Song für Josip Drmic

Borussia Mönchengladbach: Freunde schreiben Song für Josip Drmic
Eine Szene aus dem Musik-Video: Josip Drmic (rechts) und sein Freund Lumi. FOTO: Screenshot Facebook
Mönchengladbach. Lange hatte Josip Drmic geschwiegen, auch nach seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining bei Borussia. In der Schweiz hat er nun erstmals wieder ein Interview gegeben – aus einem besonderen Anlass. Von Jannik Sorgatz

"Josip hat in den letzten vier, fünf Monaten wie ein Wahnsinniger gearbeitet", hatte Trainer Dieter Hecking am Freitagmittag noch Drmics Durchhaltevermögen gelobt. "Er ist sehr positiv in der Reha gewesen und kriegt jetzt die ersten Früchte mit den kleinen Steps. Das stimmt uns positiv, dass er noch einmal zurückkommt." Dass der Stürmer genau das vorhat nach seinem Knorpelschaden, signalisiert er nun auf ganz besondere Weise: Jugendfreunde haben einen Rap-Song über ihn geschrieben. "Nur im Dunkle" heißt er, im offiziellen Video spielt Drmic sogar mit.

"Dieser Song hat mich motiviert und in meiner Leidenszeit begleitet und dafür gesorgt das ich den Kopf nicht hängen ließ", schreibt Drmic bei Facebook. "Kämpf' immer wieder, denn im Leben gibt's nichts gratis", heißt es in dem Lied auf Schwizerdütsch, und weiter: "Bleib' dran! Zeig', dass es dir wichtig ist."

Diese Haltung ist auch beim Trainer angekommen. "Wir gehen fürsorglich mit ihm um, und er hat das seinem wahnsinnigen Ehrgeiz zu verdanken", sagte Hecking. Derweil erklärte Manager Max Eberl, dass es als Verein schwer falle, Prognosen abzugeben und ins Detail zu gehen, da die ärztliche Schweigepflicht dies offiziell nicht zulasse. 

In der vergangenen Zeit, in der ich aus gesundheitlichen Gründen kämpfen musste, haben meine langjährigen Freunde, die...

Posted by Josip Drmić on Freitag, 13. Oktober 2017

Nach Drmics Rückfall im April hatte es Gerüchte gegeben, dass ihm die Invalidität drohe. Im Mai unterzog sich der 25-Jährige einer Arthroskopie und arbeitete danach mal in Mönchengladbach, mal in der Schweiz an seinem Comeback. Vor einer Woche kehrte er dann recht überraschend ins Mannschaftstraining zurück und steigert seitdem die Intensität. Am Freitag durfte er nach drei anstrengenden Tagen einmal durchschnaufen. 

Der Schweizer Bouvelardzeitung "Blick" hat Drmic, der zuletzt alle Anfragen abgeblockt hatte, anlässlich der Veröffentlichung des Durchhalte-Songs erstmals wieder ein Interview gegeben. "Ich setzte mir keine Frist", sagte er darin. "Dafür habe ich schon zu viel erlebt."

Ob er wirklich noch einmal zurückkehren wird auf den Platz, ist weiterhin unklar. Fest steht, dass Drmic deutlich weiter ist, als vielfach angenommen. Im März 2016 hatte er sich im Trikot des Hamburger SV, an den er von Borussia ausgeliehen war, schwer am Knie verletzt. Ende 2016 gelang ihm für Gladbach das Comeback in der Bundesliga. Bis April 2017 kämpfte er sich sukzessive zurück und bereitete beispielsweise beim Derbysieg gegen den 1. FC Köln das entscheidende 3:2 vor. "Egal was kommt, du musst immer an dich glauben. Verlier' das Ziel nie aus den Augen", heißt es im Song seiner Freunde. Das wird weiter Drmics Devise bleiben.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Freunde schreiben Song für Josip Drmic


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.