| 17.49 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Testspiel gegen den FSV Frankfurt am 30. Januar

Fotos: Borussias Test gegen den FSV Frankfurt
Fotos: Borussias Test gegen den FSV Frankfurt FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Am 29. Januar ist die Borussia beim FSV Mainz 05 zu Gast, am Tag darauf hat der Verein spontan ein Testspiel gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt vereinbart.

Anstoß wird um 14.30 Uhr auf dem Fohlenplatz am Borussia-Park sein. Da nach 26 Pflichtspielen in der Hinrunde nur noch 17 in der Rückrunde anstehen, will Gladbach sozusagen selbst für Doppelbelastung sorgen. "Wir wollen den Spielern, die in Mainz nicht zum Einsatz kommen, Spielpraxis geben", sagte André Schubert. Zuletzt testete die Borussia im Oktober 2010 gegen Frankfurt, damals endete das Spiel 4:1.

Am Tag nach den beiden Testspielen gegen Sivasspor und Hertha BSC musste Oscar Wendt mit dem Training aussetzen. Er war in der zweiten Partie, als Schubert eine gefühlte Stammelf aufbot, leicht umgeknickt. Ob er am Samstag beim VfL Bochum (16 Uhr) spielen kann, soll nach der Rückkehr aus Belek am Donnerstag geklärt werden.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Gegen den FSV Frankfurt am 30. Januar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.