| 00.00 Uhr

Borussias Gegner
Offensive lässt die Defensive glänzen

Hamburg - Dortmund: die Bilder des Spiels
Hamburg - Dortmund: die Bilder des Spiels FOTO: rtr, saw
Mit 8:0 Toren ist Borussia Dortmund bislang durch die Englische Woche gekommen: Einem 5:0-Sieg gegen den 1. FC Köln folgte ein 3:0 beim Hamburger SV. Auch deshalb ist der BVB, der heute (18.30 Uhr/Live-Ticker) Borussia empfängt, Tabellenführer.

Taktik Im 4-1-2-3-System war Dortmund zuletzt sehr erfolgreich. Dabei ist die Vierer-Abwehrreihe alles andere als statisch, vor allem die Außen Lukasz Pisczek und Dan-Axel Zagadou machen nach vorne viel Betrieb. Beste Spieler Pierre-Emerick Aubameyang ist mit fünf Treffern aus ebenso vielen Spielen mal wieder bester Torschütze seines Teams, Zugang Andrey Yarmolenko überzeugt als wuchtiger Außenangreifer und Vorlagengeber, von der anderen Seite trifft inzwischen Christian Pulisic regelmäßig. Dahinter steht ein kreatives und stabiles Dreigestirn aus Shinji Kagawa, Nuri Sahin und Gonzalo Castro. Da vergisst man schnell Julian Weigl, Mario Götze oder André Schürrle. Roman Bürki hat in dieser Saison noch kein Tor kassiert. Letztes Aufeinandertreffen Im April gab es eine 2:3-Heimniederlage für Borussia, die bis zur 59. Minute noch 2:1 geführt hatte. Stärken Bei 13:0 Toren aus fünf Spielen sind das sowohl Abwehr als auch Angriff. Allerdings liegt es beim BVB sehr an der Offensive, dass die Defensive so gut aussieht - der Angriff lässt dem Gegner wenig Zeit und Platz für eigene Spielideen.

Schwächen Da Dortmund "sehr hoch verteidigt", wie Borussias Trainer Dieter Hecking es nennt, entwickelt der BVB zwar viel Offensivdruck, öffnet hinten aber auch den Raum und sollte so anfällig für Konter und Bälle in die Tiefe sein. Bislang konnte das diese Saison allerdings kein Liga-Gegner nutzen. Trainer Der Niederländer Peter Bosz hat Thomas Tuchel im Juli beerbt und den forschen Spielstil des BVB noch weiter entwickelt.

Georg Amend

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Gegner Borussia Dortmund im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.