| 10.37 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Gerüchte um Leipzigs Poulsen

Borussia Mönchengladbach: Gerüchte um Yussuf Poulsen
Leipzigs Yussuf Poulsen ist begehrt. FOTO: dpa, hsc fdt
Mönchengladbach. Borussias Sportdirektor Max Eberl hat sich am Sonntag in Bochum das 1:2 des VfL gegen RB Leipzig angeschaut. Gerüchte besagen, dass Gladbach an Leipzigs Torschützen Yussuf Poulsen interessiert sein soll.

Die "Bild" bringt den 20 Jahre jungen Dänen als Nachfolger für Nationalspieler Max Kruse ins Spiel. Der Gladbacher Angreifer soll eine Klausel in seinem Vertrag haben, die es ihm ermöglicht, für eine festgeschriebene Ablöse von zwölf Millionen Euro den Klub zu wechseln. Borussia Dortmund und der FC Schalke wurden in den vergangenen Wochen immer wieder mal als Interessenten für einen Transfer gehandelt.

Für Poulsen, der schon im Alter von 18 Jahren in der dänischen Nationalmannschaft debütierte, wäre ein Wechsel aus der 2. Bundesliga zu einem potenziellen Champions-League-Teilnehmer allerdings ein ordentlicher Sprung. Der talentierte Angreifer wechselte im Sommer 2013 aus Lyngby BK für eine Ablöse von 1,3 Millionen Euro nach Leipzig in die 3. Liga. Dort kam Poulsen in der vergangenen Spielzeit auf zehn Treffer und sieben Vorlagen in 36 Einsätzen, in der laufenden Saison wurde der Rechtsfuß 23 Mal in der 2. Bundesliga eingesetzt, dabei erzielte er zehn Treffer und bereitete zwei Tore des Aufsteigers vor.

Doch Poulsen ist nicht der einzige Angreifer in Borussias Fokus. Bremens Franco di Santo wird ebenfalls weiter als Kandidat für den Angriff gehandelt. Auch ein Typ wie Dortmunds Adrian Ramos könnte interessant sein. Eberl kommentiert all das nicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Gerüchte um Yussuf Poulsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.