| 13.09 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Xhaka muss bei Sieg der Schweiz verletzt vom Platz

Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka bei Sieg der Schweiz verletzt ausgewechselt
Granit Xhaka konnte nach dem Foul nicht weiterspielen. FOTO: dpa, gk ss
Weitere schlechte Nachrichten für Borussia Mönchengladbach: Der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka wurde beim 1:0 der Eidgenossen in Estland nach einem Foul verletzt ausgewechselt (80.).

Der Sechser blieb nach dem Einsteigen von Karol Mets liegen und verließ nach einer Behandlungspause von zwei Betreuern gestützt den Platz. Eine Diagnose steht noch aus. Laut "SRF" wird eine Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk vermutet. Mets sah für sein Foul die Gelbe Karte. Die Schweiz gewann durch ein Eigentor des Augsburgers Ragnar Klavan (90.+4).

Die weiteren Schweizer Nationalspieler in Reihen der Borussia – Torwart Yann Sommer, derzeit wegen eines Nasenbeinbruches mit Maske unterwegs, und Stürmer Josip Drmic – kamen nicht zum Einsatz.

Erst am Montagnachmittag hatte die Borussia bekanntgegeben, dass Nico Schulz wegen eines Kreuzbandrisses ein halbes Jahr pausieren muss. Auch Patrick Herrmann fällt mit einem Kreuzbandriss aus.

Die Schweiz hatte schon vor dem Spiel als Gruppenzweiter und somit als EM-Teilnehmer festgestanden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka bei Sieg der Schweiz verletzt ausgewechselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.