| 11.32 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Xhaka: "Wir haben eine katastrophale Leistung gebracht"

Borussia-Noten: Korb, Dahoud, Christensen mangelhaft
Borussia-Noten: Korb, Dahoud, Christensen mangelhaft FOTO: dpa, gki tmk
Leverkusen. Es war ein seltsamer Tag für Granit Xhaka, einer mit seltsamen Emotionen. Mit Borussia gab es das turmhohe 0:5 in Leverkusen – und parallel landete er mit dem Nationalteam der Schweiz in einer für ihn ausgesprochenen brisanten EM-Konstellation. Von Karsten Kellermann

In Frankreich spielte er beim kontinentalen Turnier gegen Albanien mit seinem Bruder Taulant. Xhakas Eltern sind aus dem Kosovo in die Schweiz gekommen und der ältere Bruder hat sich entschieden für Albanien zu spielen, Xhaka hingegen wählte die Mannschaft der Eidgenossen. Nach dem Abpfiff in Leverkusen sprach er darüber – vor allem aber den Frust über die erste Gladbacher Bundesliga-Niederlage seit dem 19. September, als es ein 0:1 beim 1. FC Köln gab.

Herr Xhaka, können Sie erklären, warum es in Leverkusen erstens die erste Bundesliga-Niederlage unter Trainer André Schubert gab, die zweitens auch noch sehr deftig ausfiel. Hat es mit dem, Substanzverlust durch die englischen Wochen zu tun?

Xhaka Was soll ich dazu sagen? Das Ergebnis sagt alles. Wir haben eine katastrophale Leistung gebracht. So geht man dann 0:5 unter.

In der ersten Halbzeit war das Ergebnis noch im Rahmen. André Schubert hat dann nochmal Veränderungen vorgenommen, der eingewechselte Raffael traf den Pfosten – dann kam der totale Einbruch. Woran lag das?

Xhaka Ganz ehrlich: Die erste Halbzeit war nichts – und die zweite Halbzeit war noch schlechter. Ich bin total enttäuscht. Wenn wir denken, dass wir ein gutes Spiel gegen die Bayern gemacht haben und dann so ins Spiel in Leverkusen gehen können, dann sind wir auf dem falschen Weg.

Hatte das auch mit dem Europapokal-Aus in Manchester zu tun? Oder war es einfach die falsche Herangehensweise?

Xhaka Wir hatten ein ganz anderes Spiel vor und haben einfach nicht umgesetzt, was der Trainer von uns wollte. Dann kannst du auch in Leverkusen nicht bestehen – und auch gegen keine andere Mannschaft. Wir wussten, dass Leverkusen ein enormes Pressing spielt, aber wir haben selbst nicht Fußball gespielt. Wir haben die Bälle blind nach vorn geschlagen. Das ist nicht unser Spiel.

Am Dienstag ist schon das Pokalspiel gegen Werder Bremen. Da muss es wieder passen.

Xhaka Wenn man 0:5 verliert, muss man das erstmal verdauen. Bei so einem Ergebnis ist das nicht leicht.

In den letzten beiden Spielen gab es neun Gegentore. Das ist viel.

Xhaka Was soll ich dazu sagen. Erklären kann ich das nicht, vielleicht können das andere erklären.

Werden Sie als Kapitän Worte an die Mannschaft richten?

Xhaka Ich weiß nicht, ob das nötig ist. Nach so einem Spiel muss sich jeder Spieler seine Gedanken für sich selber machen. Wenn dann einer Fragen hat, kann er natürlich gern zu mir kommen.

Bei der EM treffen Sie auf ihren Bruder Taulant.

Xhaka So richtig kann ich mir nach so einem Spiel in Leverkusen kein Gedanken darüber machen. Aber es wird ein schweres und emotionales Spiel, das ist klar. Einerseits freut man sich darüber, andererseits nicht. Aber so ist das im Fußball, man muss es annehmen.

Wie gehen Ihre Eltern mit so einer Situation um? Die Söhne als Gegner bei einer EM…

Xhaka Tja, für die wäre das beste Ergebnis ein Unentschieden, dann wären beide zufrieden. Aber egal wer gewinnt, sie werden stolz sein, auf uns beide.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka zum 0:5 bei Bayer 04 Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.