| 13.17 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Nordtveit erklärt seinen Weggang auf Instagram

Das ist Havard Nordtveit
Das ist Havard Nordtveit FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Der 13. März ist es letztendlich geworden: Havard Nordtveit hat am Sonntag verkündet, dass er Borussia Mönchengladbach am Saisonende nach fünfeinhalb Jahren verlassen wird. Auf Instagram und auf der Homepage des Vereins erläutert er seine Entscheidung.

Zu Beginn sagt der Norweger zunächst einmal "Sorry": "Als erstes möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ihr alle so lange auf meine Entscheidung warten musstet", schreibt Nordtveit, an die Fans der Borussia gerichtet. "Es war bis jetzt eine der schwierigsten Entscheidungen meines Lebens und es ist für mich nicht einfach euch mitzuteilen, dass ich am Ende der Saison gehen werde."

Wie schon vor zwei Wochen in einem Interview nach dem Spiel beim FC Augsburg betont Nordtveit, dass es nicht nur um den Fußball gehe, sondern die Familie am wichtigsten sei. "Wir hatten hier 5 tolle Jahre die wir nie vergessen werden. Ich muss mich bei euch allen dafür bedanken, dass ihr mich und den Verein jederzeit unterstützt habt", schreibt der 25-Jährige. Dann erinnert er an die Zeit, als er 2010/2011 in der Winterpause nach Gladbach kam: "Wir standen kurz vor dem Abstieg in die 2. Liga."

Ähnlich äußert er sich in einem Interview auf der VfL-Homepage. "Ich liebe diesen Klub, ich hatte hier fünfeinhalb wunderbare Jahre, habe Freunde im Verein und in der Mannschaft. Aber ich bin erst 25 Jahre alt und ich habe jetzt die Möglichkeit, meiner Karriere noch eine andere Richtung zu geben und ein anderes Abenteuer zu starten. Es tut mir weh, Gladbach zu verlassen, es ist keine Entscheidung gegen Borussia, sondern für etwas Neues", sagt Nordtveit. Dass sein neuer Verein West Ham United heißt, wie übereinstimmend berichtet wird, will er noch nicht bestätigen. England wird es aber auf jeden Fall. 

Auf beiden Seiten betont Nordtveit, wie ihm die Fans des VfL ans Herz gewachsen seien. "Diese gewaltige Unterstützung, auch bei jedem Auswärtsspiel, das ist einzigartig", meint er. Die Innenbanddehnung, die er am Samstag im Spiel gegen Frankfurt erlitten hat, wird ihm auch nicht die achtletzte Chance rauben, für Gladbach aufzulaufen. Seinem Einsatz auf Schalke am Freitag (20.30 Uhr/Live-Ticker) stehe nichts im Weg.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Havard Nordtveit erklärt seinen Weggang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.