| 18.45 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Hertha-Fans präsentieren geklaute Fanklub-Fahne

Borussia Mönchengladbach: Hertha-Fans präsentieren Fanklub-Fahne
Hertha-Fans in der Ostkurve haben am Freitag die Fahne der Berliner Borussia-Fanklubs präsentiert. FOTO: Dirk Päffgen
Berlin. Zuletzt war Berlin für Borussias Fans stets eine Reise wert gewesen. Es gab zwei nette Auswärtssiege im Jahr 2015. Auch sonst haben die Gladbach-Freunde eine recht enge Beziehung zur Hauptstadt. Nicht nur, weil es dort im Pokalfinale von 1995 den letzten Titel gab. Von Karsten Kellermann

Insgesamt gibt es acht Gladbach-Fanklubs in Berlin, darunter einen im Bundestag. Die Spreeborussen, Block B, die Berliner Fohlen und die Berlin-Borussen sind mithin die aktivsten Gladbach-Freunde dort. Vor drei Jahren stellten sie in einer gemeinsamen, sehr imposanten Autokennzeichen-Choreografie fest: "Liebe kennt keine Entfernung." Seither haben diese vier Fanklubs eine gemeinsame Fahne.

Auch am Freitag waren gut 6000 Borussen im Olympiastadion. Doch dieses Mal war es eine traurige Reise. Das Spiel ging 0:3 verloren, Patrick Herrmann verletzte sich und Christoph Kramer sah die Ampelkarte. Hinzu kam: Die Hertha-Fangruppe "Harlekins" zeigte in der ersten Halbzeit die gemeinsame Fahne der vier Fanklubs.

Wie sie in die Hände der Hertha-Anhänger gekommen ist, weiß niemand. Für die Fans ist es ein No-Go, wenn der Gegner eine Fahne "abzieht". So etwas ist "ein Schlag ins Gesicht" der Gladbach-Fans, wie das "Mitgedacht"-Blog befand.

Indes darf man vermuten, dass die Berliner die Gelegenheit gern genutzt haben, den Borussen eins auszuwischen. Denn es gibt Beziehungen der Borussen zu den Fans von Union Berlin, zudem sind die vielen Gladbach-Fans in der Hauptstadt doch sehr präsent, eben weil es die rund 200 organisierten Fans plus Hunderte weitere gibt, viel Action machen. Am Freitag gab es dafür kaum Anlass. Weil eigentlich alles schief ging.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Hertha-Fans präsentieren Fanklub-Fahne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.