| 19.15 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Traoré akklimatisiert sich noch

Borussia Mönchengladbach: Ibrahima Traoré akklimatisiert sich noch
Ibrahima Traoré beim Afrika-Cup in Äquatorial-Guinea. FOTO: ap
Mönchengladbach. Ohne zwei muss Borussia Mönchengladbach am Freitagabend (20.30 Uhr/Live-Ticker) beim FC Schalke 04 antreten. Noch unklar ist, wie es mit Afrika-Cup-Rückkehrer Ibrahima Traoré aussieht. Von Stefan Klüttermann

Dass André Hahn ausfällt, war einkalkuliert. Beim Flügelflitzer ist zwar der Gips von der beanspruchten Achillessehne runter, nun steigert er aber erst wieder langsam die Belastung. Martin Stranzls Ausfall mit seiner Schädelprellung aus dem Freiburg-Spiel war dagegen nicht einkalkuliert.

Ob Ibrahima Traoré die Runde der Nicht-zur-Verfügung-Stehenden auf ein Trio ausweitet, steht indes noch nicht fest. Man müsse erst einmal abwarten, wie "Ibo" sich nach seiner Rückkehr vom Afrika-Cup akklimatisiere, heißt es bei Borussia. Traorés Körper hat nämlich gerade einen richtigen Schock hinter sich. Einen Temperaturschock. Nach konstant 26, 27 Grad samt hoher Luftfeuchtigkeit beim Afrika-Cup in Äquatorialguinea ist er nun zurück im frostig-trockenen Rheinland.

Am Mittwoch ließ sich der 26-Jährige erst einmal pflegen im Borussia-Park, heute und morgen früh (vor Ort in Gelsenkirchen) soll er normal mittrainieren. Dann wird entschieden, ob es am Abend für den 18er-Kader reicht. "Er ist fit, er fühlt sich bereit, aber wir müssen abwarten", sagte Trainer Lucien Favre Fest steht dagegen, dass Borussia auf Schalke im Gedenken an seinen Meistertrainer Udo Lattek mit einem Trauerflor auflaufen wird.

Und zuletzt traf Gladbach durchaus gern auf Königsblau, gewann man doch die letzten drei Duelle. Gegen keinen anderen Bundesligisten hat Schalke aktuell eine so lange Niederlagenserie. Und im Borussen-Lager hätte man so rein gar nichts dagegen, wenn Patrick Herrmann auch im dritten Spiel der Rückrunde treffen würde, denn zuletzt garantierten Herrmann-Tore immer drei Punkte: Die letzten fünf Bundesliga-Spiele, in denen er traf, war dies so – und diese Serie begann just am 32. Spieltag der Vorsaison auf Schalke, als Herrmann das entscheidende 1:0 erzielte.

Fotos: Herrmann schießt Gladbach nach Europa FOTO: dpa, mb fux

Auch diesmal erwartet Favre in Gelsenkirchen "ein sehr, sehr interessantes Spiel". Eins, für das er natürlich wieder eine Idee für drei Punkte ausgetüftelt hat. "Natürlich habe ich einen Plan, aber darüber möchte ich noch nicht reden", sagte der Schweizer am Donnerstagmittag.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Ibrahima Traoré akklimatisiert sich noch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.