| 07.18 Uhr

Borussia Mönchengladbach
In Gladbach fällt der Sommer aus

Das ist Yann Sommer
Das ist Yann Sommer FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Yann Sommer hat einen Kapselriss. Der Ersatzmann des Schweizers, Tobias Sippel, kann mit einer positiven Bilanz für sich werben. Von Karsten Kellermann

Dass es am Sonntag zeitweise in Strömen regnete in Mönchengladbach, passte. Schließlich fällt der Sommer aus. Yann heißt er mit Vornamen, und er ist der erste Torwart des Bundesligisten Borussia. Der Schweizer hat einen Kapselriss im Sprunggelenk. Dabei ist Sommer erst kürzlich wieder angekommen nach dem verlängerten EM-Urlaub. Und zwar sehr erholt, mental und physisch, und tatendurstig nach dem ersten Turnier als Nummer eins der Schweiz.

Borussias Trainer André Schubert muss umdenken. Er hatte zwar zuletzt die große Flexibilität ausgerufen, doch war dies vor allem auf die Feldspieler gemünzt. Im Tor stand in jeder möglichen Formation nur einer: Yann Sommer. Er ist die absolute Nummer eins, und so ist es mit denen, die hinter dem 27-Jährigen stehen, abgesprochen. Sommer ist, sofern gesund, so unantastbar, dass er sogar in Kleiderfragen den (Farb-)Ton angibt bei den Borussen. Knallorange ist das vom gern grell gedressten Sommer erkorene Outfit – in dem nun sein Ersatzmann halten wird, der nach eigenen Angaben eher auf gedeckte Farben bei der Dienstkleidung steht: Tobias Sippel.

Die Situation des früheren U21-Nationaltorwarts des DFB ist klar definiert: Er ist die Nummer zwei. Vor einem Jahr ist Sippel (28) aus Kaiserslautern unter eben dieser Vorgabe gekommen. Zweimal hat er in der vergangenen Saison gespielt. Einmal, als Sommer verletzt war, gegen Wolfsburg. Und im letzten Saisonspiel in Darmstadt. Sippels Gladbach-Bilanz zeigt, dass sich Schubert auf ihn verlassen kann: Jeweils 2:0 gewann Borussia mit Sippel im Tor, er ist also am Niederrhein gegentorlos. Nun aber ist er angesichts der unfreiwilligen Sommer-Pause erste Wahl. Das ist kein Problem für ihn, natürlich, dafür ist er ja da. Wie lange der Zustand anhalten wird, hängt von Sommers Sprunggelenk ab. Es kann schnell gehen, aber es kann auch dauern.

Bald (16./17. August) jedoch steht das erste Play-off zur Champions League an. Es geht um viel Geld, um Prestige, vielleicht um die Richtung für die Saison. Da auf die Nummer eins zu verzichten, klingt nicht gut. Sommer zu ersetzen, ist nicht leicht. Er gehört zu den Besten in seiner Branche, mit dem Fuß setzten ihn Experten sogar mit Manuel Neuer gleich, dem wahrscheinlich besten Torwart der Welt. Auch die Grundlagen des Torwartspiels beherrscht Sommer auf höchstem Niveau, das hat er bei der Europameisterschaft gezeigt.

Doch Sippel ist bereit für Herausforderungen. Die Nebenrolle zu akzeptieren, aber voll da zu sein, wenn es nötig ist, das ist die Kunst, die ein zweiter Torwart beherrschen muss. In einer Disziplin, die zuletzt nicht Sommers Lieblingsthema war, dem Elfmeterhalten, ist Sippel sogar im Plus. Bei zwei Elfmeterschießen, die es bei Mini-Turnieren während der Vorbereitung gab, wehrte er Schüsse ab und sorgte somit für den Sieg. Sippel gibt daher den Borussen ein gutes Gefühl, auch wenn Sommers Verletzung richtig weh tut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: In Gladbach fällt der (Yann) Sommer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.