| 22.59 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Gladbach ist in den Play-offs überraschend gesetzt

Wissenswertes über die Play-offs zur Champions League
Wissenswertes über die Play-offs zur Champions League
Mönchengladbach. Gesetzt oder nicht gesetzt in den Play-offs zur Champions League? Ein Fußballkrimi in der Schweiz hat am Mittwochabend die Frage beantwortet, ob Borussia Mönchengladbach im Topf der fünf gesetzten Mannschaften ist. Die Young Boys Bern sorgten für gute Nachrichten. Von Jannik Sorgatz

Durch Berns Erfolg im Elfmeterschießen gegen Schachtjor Donezk geht die Borussia bei der Auslosung am Freitag Manchester City, dem FC Porto, dem FC Villarreal und Ajax Amsterdam aus dem Weg. Möglich machte dies die Tatsache, dass neben Donezk auch der RSC Anderlecht in der 3. Qualifikationsrunde scheiterte. Am 16./17. und 23./24. August trifft der VfL nun entweder auf den AS Rom, den AS Monaco, Steaua Bukarest, die Young Boys Bern oder den FK Rostow.

Der Abend ging gut los aus Sicht der Borussia, die sich unterdessen auf der Heimreise aus Kassel befand. Saloniki gelang nach vier Minuten das 1:0 gegen Ajax. Als Rostow in Anderlecht ebenfalls die Führung erzielte, war Gladbach um kurz nach 21 Uhr bereits für kurze Zeit im Topf der gesetzten Mannschaften - bis Ajax nur eine Minute später in Saloniki zum 1:1 traf. Bern überraschte nach der Pause mit einem 2:0 gegen Donezk und nahm Kurs auf die Verlängerung. Yuya Kubo hieß der Doppel-Torschütze für den Schweizer Vizemeister.

Nachdem Rostow bereits in der 47. Minute gegen Anderlecht das zweite Tor schoss, verlagerte sich das Spannungspotenzial nach Saloniki und Bern. Kurz vor Schluss entging Ajax dank des Siegtreffers in Saloniki doch noch der Verlängerung und machte die Play-offs klar. Davy Klaassen wurde in der 87. Minute mit seinem zweiten Tor zum Matchwinner bei der Niederländern.

Damit hing, womit im Vorhinein kaum zu rechnen war, alles an Bern gegen Donezk. Nach einer torlosen Verlängerung ging es ins Elfmeterschießen - mit gutem Ende aus Sicht der Borussia. Die Ukrainer verschossen zweimal, Bern behielt die Nerven.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach ist in den Play-offs überraschend gesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.