| 17.59 Uhr

Gute Nachrichten bei Borussia
Vestergaard feiert Blitz-Comeback

Borussia Mönchengladbach: Jannik Vestergaard gibt Blitz-Comeback
Jannik Vestergaard meldet sich wieder gesund. FOTO: Jannik Sorgatz
Mönchengladbach. Ein lange nicht gesehenes Gesicht, ein neues und ein unerwartetes: Trotz einer nach wie vor kleinen Trainingsgruppe hat der Wochenauftakt bei Borussia einige Geschichten geboten.

Ins Mannschaftstraining kehrte Ibrahima Traoré zurück. Der Guineer hatte lange aufgrund einer Muskelverletzung gefehlt. Borussias "Integrationshelfer" war dann auch gleich wieder als Dolmetscher gefragt: Der 17-jährige Lassana N‘Diaye trainierte zur Probe mit. Borussia will sich den Stürmer, der für Mali bei der U17-WM in Indien sechsmal traf, "mal ansehen", wie Trainer Dieter Hecking sagte, "er ist gerade sowieso in Europa, da bot es sich an." 

N‘Diaye war bereits mit Manchester United und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht worden, nachdem er bei der U17-WM für Furore gesorgt hatte. Vom "geborenen Torjäger" war in einigen Berichten die Rede. Am Dienstag aber agierte N‘Diaye - verständlich angesichts seines Alters - noch etwas zurückhaltend und hatte auf dem glitschigen Rasen ein paar Standprobleme.

Für die überraschendste Nachricht sorgte allerdings Jannik Vestergaard. Zweieinhalb Wochen, nachdem bei ihm eine Kapsel- und Bänderdehnung sowie ein Mittelfußbruch diagnostiziert worden waren, trainierte der Däne individuell - und könnte bereits am Mittwoch zur Mannschaft zurückkehren, wie Hecking verriet. Bleibt er beschwerdefrei, dürfte ein Einsatz schon am Sonntag beim FSV Mainz 05 ein Thema sein. Vermutlich war auf dem Röntgenbild, das nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen gemacht worden war, eine Altverletzung zu sehen. Wie auch immer: Vestergaard freute sich sichtlich, wieder dabei zu sein. Zu seiner Blitz-Rückkehr sagte er nur augenzwinkernd: "Ich bin eben ein Wikinger!"

Eine weitere gute Nachricht soll natürlich nicht unterschlagen werden: Christoph Kramer konnte wieder mit der Mannschaft trainieren. Bleibt er beschwerdefrei, steht einem Einsatz gegen Mainz vermutlich nichts im Wege. Laszlo Bénes ist ebenfalls ein heißer Comeback-Kandidat. Er spielte bereits am vergangenen Samstag für die U23 und wird in dieser Woche voll mit den Profis trainieren, anstatt am Mittwoch gegen Fortuna Düsseldorf II einen weiteren Härtetest zu bestreiten.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Nicht bei der Mannschaft waren Raúl Bobadilla, Denis Zakaria und Fabian Johnson, die jeweils Laufeinheiten absolvierten.

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Jannik Vestergaard gibt Blitz-Comeback


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.