| 12.37 Uhr

Borussia-Notencheck
Hofmann kommt deutlich schlechter weg

Gladbach - Darmstadt: Einzelkritik
Gladbach - Darmstadt: Einzelkritik FOTO: dpa, fg dna
Mönchengladbach. Das hat es selten gegeben in diesem Jahr: Unsere User bewerteten die Leistung der Borussen beim 2:2 gegen den SV Darmstadt im Schnitt schlechter als unsere Redaktion. Sonst waren sie in der Regel positiver gestimmt.

Der User-Schnitt lag bei 3,34, der Redaktionsschnitt bei 3,12. Die Differenz ging zur Hälfte allein auf Jonas Hofmanns Kappe. Der Flügelspieler hatte von uns eine 3+ erhalten, die User bewerteten ihn mit einer 4, nur Mo Dahoud sahen sie insgesamt schlechter (runter von einer 4+).

Bei vier Profis herrschte Einigkeit: Andreas Christensen behielt seine 3, Nico Schulz seine 3-, Thorgan Hazard seine 3 und Lars Stindl seine 3-.

Nur zwei Spieler sahen die User besser als wir. So bekam Yann Sommer eine 3+ statt einer 3 und Fabian Johnson eine 3- statt einer 4+. Leicht runter ging es dagegen für Jannik Vestergaard. Der Däne sah eine 3+ statt einer 2-, Christoph Kramer eine 4+ statt einer 3-, Mo Dahoud wie gesagt eine 4 statt einer 4+ und auch Raffael kam trotz seines Tores nicht so gut weg: 3- statt 3.

Am Mittwoch finden Sie bei RP ONLINE das ausführliche Abschlusszeugnis der Borussen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Jonas Hofmann kommt schlechter weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.