| 11.38 Uhr

Münsters Trainer bestätigt
Top-Torjäger Steinkötter verstärkt Borussias U19

Borussia Mönchengladbach: Justin Steinkötter von Preußen Münster kommt
Justin Steinkötter im Trikot von Preußen Münster. FOTO: Preußen Münster
Münster/Mönchengladbach. Seit Wochen war es ein offenes Geheimnis, nun hat Preußen Münster U19-Trainer Cihan Tasdelen bestätigt: Justin Steinkötter, der Top-Torschütze der A-Junioren-Bundesliga West, wechselt zu Borussia Mönchengladbach.

"Das ist natürlich ein herber Verlust. Justin hat 14 Treffer in zwölf Spielen erzielt und ist der beste Angreifer der Liga", sagte Tasdelen in einem Interview mit "Revier Sport". Tabellarisch verschlechtert sich der 18-Jährige zunächst, da Borussias U19 auf einem Abstiegsplatz überwintert. Steinkötter soll Thomas Flaths Mannschaft nach der Pause helfen, das enorm wichtige Ziel Klassenerhalt zu erreichen - denn ohne Bundesliga-Zugehörigkeit wird es schwerer, Talente wie ihn zu überzeugen.

Ab der kommenden Saison dürfte Steinkötter, der bis 2020 unterschrieben hat, für die U23 in der Regionalliga West spielen. Mit dann 19 Jahren ist er dem A-Jugend-Alter entwachsen. Für Münster ist der Angreifer auch schon zweimal in der Dritten Liga aufgelaufen. Er war 2016 von der Hammer Spielvereinigung gekommen. Nun zieht er ins Borussia-Internat und wird dort bis zum Sommer sein Fachabitur machen. Gladbach hatte auch deshalb gute Karten bei Steinkötter, weil der nicht das Bundesland wechseln muss und der Schulstoff somit der gleiche bleibt. In seinem ersten Spiel für Borussia wird es im Januar gleich ein Wiedersehen mit Münster geben.

 

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Justin Steinkötter von Preußen Münster kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.