| 13.01 Uhr

Transferpoker mit West Ham
Eberl hofft weiter auf Verpflichtung von Oxford

Bilder: Das ist Reece Oxford
Bilder: Das ist Reece Oxford FOTO: Imago
Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat den Kampf um die Verpflichtung von Reece Oxford noch nicht aufgegeben. Der Abwehrspieler könnte doch noch von West Ham United an den Niederrhein zurückkehren.

"Ich hoffe, dass es kein utopisches Angebot mehr von einem anderen Verein geben wird. Dann hätten wir eine Chance, dass Reece zu uns zurückkommt", wird Sportdirektor Max Eberl auf der Vereinswebsite zitiert.

Die Gladbacher hatten den 19 Jahre alten Abwehrspieler von West Ham United zu Saisonbeginn vom Premier-League-Klub ausgeliehen, mussten ihn aber zur Winterpause wieder ziehen lassen, weil der Engländer nicht auf eine vereinbarte Anzahl von Pflichtspieleinsätzen kam und bei West Ham noch einen Vertrag bis 2021 hat.

Der talentierte Defensivspieler hat trotz geringer Einsatzzeiten einen guten Eindruck in Mönchengladbach hinterlassen. "Er hat bei uns in den fünf Monaten eine gute Entwicklung genommen. Er hat warten müssen auf seine Chance, sie dann aber eindrucksvoll genutzt", meinte Eberl. Für den englischen Junioren-Nationalspieler müssten die Gladbacher wohl eine Ablösesumme von etwa zehn Millionen Euro bezahlen.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Max Eberl hofft weiter auf Verpflichtung von Reece Oxford


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.