| 12.16 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Eberl räumt mit Bayern-Gerüchten auf

Das ist Max Eberl
Das ist Max Eberl FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Max Eberl hat die Gerüchte um seine Person zurückgewiesen. Der Sportdirektor bleibt Borussia Mönchengladbach treu, wie er am Mittwoch klarstellte.

"Ich habe mich schon im Sommer dazu geäußert und es gibt da auch keinen neuen Stand. Ich habe bei Borussia einen Vertrag bis 2020, ich fühle mich in Gladbach total wohl, ich will hier etwas erreichen und alles andere ist kein Thema für mich", teilte Eberl am Mittwoch in einem Statement mit.

Damit wies der 43-Jährige einen Bericht der "Sport Bild" zurück. Das Blatt hatte spekuliert, dass Eberl im Sommer 2017 zum FC Bayern München wechseln könnte, da dieser Posten beim Rekordmeister vakant ist. "Die Entscheidung über den Sportdirektor-Posten fällt der Vorstand, ich werde mich da nicht einmischen. Karl-Heinz (Rummenigge, Anm. d. Red.) weiß aber natürlich, dass ich immer für einen Rat zur Verfügung stehe", sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß dem Blatt zu den Spekulationen um Eberl.

Auch Rolf Königs bezieht in der Causa Eberl klar Stellung. "Wir haben nicht ohne Grund im Herbst 2015 die Verträge mit unseren beiden wichtigsten Akteuren im operativen Bereich, Max Eberl und Stephan Schippers, langfristig bis 2020 verlängert", sagte Borussias Präsident und stellte klar: "Es kann keine Rede davon sein, dass wir bereit sind, jemanden ziehen zu lassen."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Max Eberl nimmt Stellung zu Bayern-Gerüchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.