| 22.41 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Teenager aus Porto soll kommen

Borussia Mönchengladbach: Moreto Cassamá soll vom FC Porto kommen
Moreto Cassama. FOTO: Instagram/moretocassama10
Auch Borussias dritte Neuverpflichtung könnte ein Teenager sein: Wie portugiesische Medien berichten, steht der 19-jährige Moreto Cassamá kurz vor einem Wechsel vom FC Porto nach Gladbach. Von Jannik Sorgatz

"Record" und "O Jogo" schrieben zu erst, dass sich die Klubs einig seien und der offensive Mittelfeldspieler in Kürze einen Fünfjahresvertrag unterschreiben werde. Im Gespräch sind drei Millionen Euro Ablöse für Cassamá, der die Gerüchte auf ungewöhnliche Weise selbst bestätigte: Eine Porto-Fanseite schrieb ihn bei Instagram an und erhielt auf die Frage, ob die Berichte wahr seien, die knappe Antwort: "Ya."

Cassamá gilt als eines der größten Nachwuchstalente des FC Porto. Er wurde 1998 in Guinea-Bissau geboren und hat bis zur U19 alle Junioren-Nationalteams Portugals durchlaufen. In dieser Saison erzielte er in acht Spielen in der Uefa Youth League zwei Tore und bereitete drei vor. 2013 Cassamá der nur 1,65 Meter große Mittelfeldmann von Sporting Lissabon nach Porto gewechselt. Vor drei Jahren sollen ihn nach Angaben der "Daily Mail" bereits Scouts von Manchester United, Manchester City und Tottenham Hotspur beobachtet haben.

Borussia hat für die neue Saison bislang den 17-jährigen Mickaël Cuisance (AS Nancy, Mittelfeld) und den 18-jährigen Julio Villalba (Cerro Porteño, Angriff) verpflichtet. Cassamá wäre genau wie Cuisance ein Transfer der Sorte Nico Elvedi, Djibril Sow, Mamadou Doucouré oder Laszlo Bénes – hochtalentiert, aber mit gar keiner bis geringer Erfahrung im Profibereich.

In den nächsten Tagen dürfte dann auch bekanntgegeben werden, dass Vincenzo Grifo vom SC Freiburg nach Gladbach wechselt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Moreto Cassamá soll vom FC Porto kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.