| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Neues Trikot: Andrang beim Verkaufsstart

Neues Trikot nach dem Training am Vatertag bei Borussia
Mönchengladbach. Joko Winterscheidt zeigte sich damit bei "Circus Halligalli", in mehreren anderen TV-Sendungen tauchte es bereits auf: das neue Heimtrikot von Borussia. Ab jetzt können Fans es kaufen. Der Bundesligist machte daraus eine große Aktion. Von Sabine Winkler

Das war bestes Trikotwetter an Christi Himmelfahrt: ideale Voraussetzungen für den offiziellen Verkaufsstart der neuen Heimtrikots von Borussia. Ab 10 Uhr konnten Fans die ersten Heimtrikots der kommenden Saison im Fohlenshop im Borussia-Park kaufen. Rund 100 kleine und große Anhänger der Fohlen standen schon vor Ladenöffnung Schlange. Danach genossen sie das vielseitige Rahmenprogramm, bei dem sich alles um den neuen Look der Fohlen-elf drehte.

Bereits im Vorfeld hatte die Elf vom Niederrhein für viel Aufsehen mit der Präsentation ihrer Trikots für die kommende Saison gesorgt. Mit einer Guerilla-Marketingaktion in mehreren TV-Sendungen wurde die Nachricht von den neuen schwarz-weißen Leibchen verbreitet. Auf der Facebook-Seite der Borussia war von einem Maulwurf die Rede, als unter anderem Joko Winterscheidt in seiner Sendung "Circus Halligalli" auf ProSieben kurz in dem neuen Trikot zu sehen war.

Vielleicht auch deswegen konnten es viele kaum erwarten, die neuen Trikots zu kaufen. Manche streiften es direkt aus dem Einkaufsbeutel - übrigens passend zum neuen Design in Trikotform - über. Nicht jedem gefiel es gleich gut. "Ich finde es schade, dass kein Grün mehr in den Heimtrikots ist", sagte etwa Dominik Schneider. Er wollte es sich trotzdem nicht nehmen lassen, mit dem neuen Stück seine Sammlung zu vervollständigen: Seit 2001 hat er jedes einzelne Heimtrikot. Bei den Spielern der Borussia kam ihre neue "Arbeitskleidung" bestens an. Andreas Christensen und Patrick Herrmann gehörten zu den ersten Spielern, die sich im neuen Heimtrikot den Fans zeigten. Auf einer Bühne direkt am Nordeingang des Borussia-Parks präsentierten sie bei Moderator Frank Schiffers den neuen Style. "Daumen hoch", waren sich beide einig.

Andreas Christensen (li.) und Patrick Herrmann trugen es schon - und viele Borussia-Fans taten es ihnen nach. Beim Verkaufsstart des neuen Heimtrikots herrschte im Borussia-Park reger Andrang. FOTO: Hans-Peter Reichartz

Beim anschließenden Fußballquiz konnten dann die Fans auf der Bühne ihre Kompetenz unter Beweis stellen. Natürlich stand am Vatertag neben den neuen Trikots der Familienspaß im Vordergrund. Die Borussia zeigte sich fan-nah und familienfreundlich. Viele Väter versuchten sich mit ihrem fußballerischen Nachwuchs an der Torschusswand oder hatten einfach Spaß auf der Hüpfburg. Maskottchen Jünter war überall mit dabei und musste das eine oder andere Foto mit den kleinen Fans machen.

Abgerundet wurde der Vatertag am Nordpark mit zwei exklusiven Stadionführungen für die Fans. Erstaunlicherweise waren an diesem Tag aber nicht die Männer in der Überzahl. Vor allem beim öffentlichen Training um 11 Uhr versammelten sich viele weibliche Fans am Fohlenplatz und schauten beim Training zu. "Ich will heute vor allem ein Autogramm von Granit Xhaka auf meinem neuen Trikot", schwärmte etwa Jenny Kleins. Sie war mit ihren drei Freundinnen extra deswegen besonders früh zum Borussia-Park gefahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Neues Trikot: Andrang beim Verkaufsstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.