| 17.59 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Elvedi köpft Borussia zum ersten Testspiel-Sieg

 Borussia gewinnt Testspiel in Wuppertal
Borussia gewinnt Testspiel in Wuppertal FOTO: Dirk Päffgen
Wuppertal. Nico Elvedi ist der erste Torschütze der Vorbereitung von Borussia Mönchengladbach. Das Team von Trainer Dieter Hecking siegte beim Wuppertaler SV mit 1:0. Von Karsten Kellermann

Denis Zakaria war noch nicht dabei. Denn eigentlich war der Schweizer erst für Montag angekündigt. Doch der 20-jährige Neu-Sechser der Borussen war schon früher aus dem Urlaub zurück und schaute sich schon mal die neuen Kollegen in Aktion an – beim ersten Testspiel der Vorbereitung in Wuppertal.

Zakaria saß oben auf der Tribüne des idyllischen Stadions und sah einen behäbigen 1:0-(0:0) Sieg seines neuen Arbeitgebers. Da Zakaria nur als Gast mitgereist war zum Spiel beim Regionallisten WSV, war "Vince" Grifo der einzige Neuling in der Startformation. Er spielte bei seinem Borussia-Debüt auf dem linken Flügel. Reece Oxford und Mickael Cuisance kamen nach dem Seitenwechsel zu ihrem ersten Einsatz als Borussen. Kwame Yeboah aus der U23 bildete mit Raffael das Sturmduo im 4-4-2-System.

Raffael war es, der den ersten Torschuss der Vorbereitung abgab. Nach sieben Minuten nahm er eine Hereingabe Grifos direkt, doch der Ball flog über das Tor. Nach 30 Minuten schoss Jonas Hofmann, der mit Tobias Strobl die Doppelsechs bildete, aus 16 Metern, doch sein Schussversuch war zu lasch. Auch ein Kopfball von Yeboah war leichte Beute von Wuppertals Torhüter Joshua Mroß. Raffael versuchte es auch nochmal, dieses Mal aus der Distanz, doch sein Schuss landete im Fangzaun hinter dem Tor.

Elvedi trifft nach Grifo-Ecke

Nach der Pause war es Cuisance, der den ersten Torschuss abgab. Der 17-Jährige spielte bei seinem Gladbach-Erstling an der Seite von Christoph Kramer, der nahe seiner Heimat als "Solinger" begrüßt wurde. Cuisance machte, wie schon in der vergangenen Trainingswoche, einen munteren Eindruck, traute sich den einen oder anderen beachtlichen Pass in die Tiefe zu.

Oxford zeigte derweil bei seinen Grätschen seine britischen Wurzeln. Das Spiel an sich war indes mäßig aufregend. Es gab kaum Geschwindigkeit in den Aktionen nach vorn, man merkte den Borussen den Stand der Vorbereitung an. Die Automatismen sind, was Wunder, noch nicht da. Doch da gibt es ja diese neue Qualität der Borussen bei Standards, die auch hilft, wenn es nicht rund läuft. Und das geht dann jetzt so: Ecke Grifo und Kopfball Nico Elvedi, Tor. 1:0 nach 69 Minuten.

Elvedi erzielte somit das erste Gladbacher Tor dieser Saison(Vorbereitung). Der Schweizer hatte im Gespräch mit unserer Redaktion angekündigt, torgefährlicher werden zu wollen. Man darf in dieser Sache von einer prompten Umsetzung seines Ansinnens sprechen. Grifo legte derweil nach mit dem Beweis seiner Standard-Qualitäten. Fünf Minuten nach seiner Ecken-Vorlage schoss er einen Freistoß aus 18 Metern an die Latte. Der Neue aus Freiburg ist offenbar schon der erste Mann in dieser Disziplin. Immer, wenn es einen Standard gab, übernahm er wie selbstverständlich den Job.

(kk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Nico Elvedi köpft Borussia zum ersten Testspiel-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.