| 18.04 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Herrmann greift wieder an

Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann greift wieder an
Patrick Herrmann will sich wieder empfehlen. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Patrick Herrmann hat keine Probleme mehr. "Momentan ist alles gut. Ich bin wieder da und kann wieder voll mitmachen", versichert Borussias Flügelflitzer. Von Karsten Kellermann

Er weiß, dass das bei dem Problem, das er hatte, nicht selbstverständlich ist. "Eine Reizung am Schambein ist tückisch", sagt der 25-Jährige. Nun hat er es aber überstanden und ist seit dem Wochenende wieder im Training. Am Dienstag in Chemnitz (Anstoß 19.30 Uhr), beim Testspiel gegen den dortigen Fußballklub, oder einen Tag später in Kassel (18 Uhr) will er endlich auch wieder spielen.

"Ich gehe davon aus, dass ich in Chemnitz oder Kassel zum Einsatz kommen werde", sagte Herrmann. Sein Trainer André Schubert stützt seine These: "Ja klar, Patrick und Andreas Christensen können zum Einsatz kommen. Wir werden es wahrscheinlich so gestalten, dass wir zwei Teams bilden, von denen eines am ersten Tag 60 Minuten und dann am zweiten 30 spielen wird, und das dann wechseln", sagte Schubert.

Herrmann ist froh, zeitig zur finalen Phase der Vorbereitung wieder da zu sein. "Es ist nie gut, auszufallen, aber besser es passiert jetzt, als wenn es wieder richtig losgeht. Es wäre wesentlich schlimmer gewesen, wenn ich mir kurz vor der Saison so eine Verletzung zugezogen hätte", sagte Herrmann. Er will jetzt die nötigen Akzente setzen, um sich zu empfehlen. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann greift wieder an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.