| 11.25 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Borussia reagiert auf Verletzungsprobleme

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat auf die die anhaltenden Verletzungsprobleme reagiert und Dr. Andreas Schlumberger unter Vertrag genommen. Der 50-Jährige wird bei Borussia Leiter Medizin und Prävention. 

Die medizinische Abteilung der Lizenzspielerabteilung der Borussia bekommt Verstärkung. "Die Verpflichtung von Andreas Schlumberger ist ein Ergebnis unserer Analyse der vergangenen Saison, mit der wir unsere medizinische Abteilung neu strukturieren und stärken wollen", wird Borussias Sportdirektor Max Eberl auf der Homepage des Vereins zitiert.

Die Verletzten in der Saison 2016/17 FOTO: dpa, hak

Dr. Schlumberger kommt vom FC Bayern München, wo er seit 2015 als Teamleiter Rehabilitation und Prävention gearbeitet hat. Davor war der 50-Jährige für Borussia Dortmund und beim DFB tätig. "Andreas Schlumberger wird als Bindeglied zwischen allen medizinischen Fakultäten, also den Mannschaftsärzten, den Physiotherapeuten, dem Rehazentrum und den Athletiktrainern, arbeiten. Wir verfügen in diesem Bereich bereits über viel Qualität, wollen uns aber in der Koordination, Kommunikation und Innovation der medizinischen Betreuung unserer Spieler noch weiter verbessern", so Eberl. 

(old)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach reagiert auf Verletzungsprobleme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.