| 18.10 Uhr

Leihspieler zurück bei West Ham
Borussia will sich weiter um Oxford bemühen

Bilder: Das ist Reece Oxford
Bilder: Das ist Reece Oxford FOTO: Imago
Mönchengladbach. Nach nur einem halben Jahr ist das Kapitel Borussia Mönchengladbach für Reece Oxford erst einmal beendet. Sein Verein West Ham United beordert den 19-Jährigen zurück nach England. Womöglich gibt es aber eine Hintertür für Borussia.

"Wir sind heute Morgen informiert worden, dass sie die entsprechende Klausel im Leihvertrag ziehen und ihn zurückholen", wird Borussias Sportdirektor Max Eberl auf der Vereinshomepage zitiert. "Wir sind aber weiter mit West Ham im Gespräch mit dem Ziel, Reece Oxford dauerhaft zu verpflichten. Das entspricht auch dem Wunsch des Spielers, der sehr gerne bei Borussia bleiben möchte."

Oxford hat nur vier Spiele für Gladbach absolviert, weshalb West Ham das Leihgeschäft vorzeitig beenden konnte. Nun hat sich der 17. der Premier League vorerst dazu entschlossen, seinem Eigengewächs eine Chance zu geben. "Ich hoffe, wir können ihm helfen, sich zu verbessern. Ich habe ihn gerade erst getroffen, aber ich weiß, dass man hier viel von ihm hält", sagte Trainer David Moyes.

Ob Borussia nun in der Defensive selbst noch auf dem Transfermarkt tätig wird, ist unklar. Spielt Dieter Hecking mit Oscar Wendt, Jannik Vestergaard, Matthias Ginter und Nico Elvedi in der Viererkette, hat er auf der Bank derzeit nur einen gelernten Verteidiger - und hinter Tony Jantschke liegt ein Jahr mit zahlreichen gesundheitlichen Rückschlägen. Tobias Strobl muss sich laut Hecking nach seinem Kreuzbandriss noch bis "März, April" gedulden. Wann und wie es mit Mamadou Doucouré (erneuter Muskelbündelriss) weitergeht, ist völlig unklar. Aber vielleicht landet Oxford am Ende ja doch noch in Gladbach.

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Reece Oxford zurück zu West Ham United


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.