| 00.00 Uhr

Borussias Nachwuchsdirektor Virkus
"Ich sehe da noch keine große Krise"

Borussia Mönchengladbach: Roland Virkus über Probleme der U23 und U19
Borussias Nachwuchsdirektor Roland Virkus. FOTO: imago sportfotodienst
Mönchengladbach. Roland Virkus spricht über die aktuellen Probleme der U23. Zudem erklärt Borussias Nachwuchsdirektor, warum es für die U19 eine sehr schwierige Spielzeit ist. Von Sascha Köppen

Borussias U23 hat zuletzt bittere Niederlagen kassiert, die U19 hat zwar am vergangenen Wochenende gewonnen, ist aber Vorletzter in der Junioren-Bundesliga. Sascha Köppen sprach mit Nachwuchsdirektor Roland Virkus über die Situation der höchsten Nachwuchsteams.

Herr Virkus, Borussias U23 hat in den drei vergangenen Heimspielen 11 Tore kassiert und keines geschossen. An etwas Vergleichbares können auch Sie sich doch nicht erinnern, oder?

Roland Virkus Nein, das kann ich auch nicht. Aber auf der anderen Seite ist auch klar, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben, die sich erst noch stabilisieren muss. Wenn sich da Kleinigkeiten in der Statik der Mannschaft ändern, kann es sehr schnell große Auswirkungen haben. Gerade unsere zentrale Achse ist sehr jung, und zuletzt haben uns da individuelle Fehler in Bedrängnis gebracht.

Auch wenn so etwas aufgrund der Kaderstruktur eingeplant war, so kommt der Zeitpunkt doch überraschend, oder? Von außen betrachtet hatte sich das nicht angedeutet.

Virkus Nach dem Wattenscheid-Spiel hatten wir gedacht, dass das jetzt mal eine Lehrstunde war, wir uns schütteln und das Ganze abhaken können. Dass das dann nicht so war, hat uns auch überrascht.

Von außen betrachtet hat das Team zuletzt irgendwie einen lustlosen Eindruck gemacht.

Virkus Lustlos ist das sicher nicht, das ist eher ein Ausdruck von Verkrampftheit. Wenn es mal nicht so läuft, wie die Jungs sich das vorstellen, dann wollen sie das gleich mit Gewalt wieder gutmachen, auch wenn dafür noch 80 Minuten Zeit wäre. Gelingt das dann nicht, stellt sich ein solcher Effekt ein. Da müssen gerade die ganz jungen Spieler jetzt auch stärker an die Hand genommen werden.

Ist das jetzt eine Situation, in der man als Verantwortlicher auch mal Klartext reden muss, oder hilft das nicht?

Virkus Man muss das beobachten, und wenn ich diesen Eindruck haben sollte, werden wir das in der gebotenen Deutlichkeit tun. Ich bin allerdings nicht unbedingt jemand, der dann laut wird, sondern der versucht, das eher pragmatisch anzugehen. In welchen Spielen waren wir erfolgreich? Was haben wir da anders gemacht?

Woran fehlt es aktuell?

Virkus Es ist zwar zuletzt nicht so gelaufen, wie wir uns das alle gewünscht haben, aber ich sehe da jetzt noch keine große Krise. Wichtig wird jetzt sein, dass auch die erfahrenen Spieler innerhalb der Mannschaft ihre Funktion ausführen und sportlich und mental vorangehen. Vorne fehlt uns natürlich auch mit Giuseppe Pisano einer unserer älteren Spieler, sehr wichtig ist. Zudem müssen wir versuchen, die Fehler abzustellen.

Ist eine Transfer-Reaktion im Winter ausgeschlossen? In einigen Medien kursierte der Name Alon Abelski?

Virkus Ich kann mir absolut nicht vorstellen, jetzt einen weiteren älteren Spieler zu holen, weil wir da unsere Entscheidungen ja getroffen haben. Wir halten den Markt ansonsten natürlich generell im Auge, aber nicht, um auf irgendeine Situation zu reagieren.

Deutlich problematischer ist die Saison noch für die A-Jugend, die am Sonntag ihren ersten Sieg eingefahren hat.

Virkus Uns war vor der Saison klar, dass, wir wohl mit den Top-Teams nicht würden mithalten können. Dann sind uns mit Mika Hanraths und Tilmann Jahn zwei absolute Basisspieler durch Verletzungen weggebrochen, weitere kommen immer wieder hinzu. Teilweise hatten wir neun Spieler aus dem jüngeren Jahrgang auf dem Platz. Dann wird es schwieriger. Nach dem ersten Sieg gegen Klosterhardt wird es am Sonntag auf Schalke dann gleich wieder sehr schwer. Wir müssen punkten, um da raus zu kommen.

Trauen Sie sich für das Spiel der U23 am Samstag (14 Uhr) in Rödinghausen eine Prognose zu?

Virkus Ergebnis-Tipps gebe ich ja grundsätzlich nicht ab. Aber ich glaube nach wie vor, dass die Mannschaft in der Lage ist, in die Erfolgsspur zurückzufinden. Wir wissen aber auch, dass Rödinghausen sehr stark und erfahren ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Roland Virkus über Probleme der U23 und U19


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.