| 00.00 Uhr

Borussias Gegner Schalke
Trainer Tedesco hat den Wankelmut besiegt

Das ist Domenico Tedesco
Das ist Domenico Tedesco FOTO: dpa, nic
Heute um 18.30 Uhr empfängt Borussia den FC Schalke 04. Es ist nicht nur aufgrund der Ansetzung durch die Deutsche Fußball-Liga das Topspiel des 15. Spieltages, sondern vor allem durch die tabellarische Situation. Von Georg Amend

Die Gäste stehen mit 25 Punkten auf Platz drei, einen Zähler und einen Rang besser als die Hausherren. Borussias Gegner im Check.

Taktik Das Lieblingssystem der Schalker in dieser Saison ist ein flaches 3-4-3, bei dem die vier Mittelfeldspieler möglichst auf einer Linie agieren, dabei aber variabel bleiben. Bei eigenem Ballbesitz schaltet sich das Mittelfeld in den Angriff ein, bei gegnerischem werden die Außen zu Verteidigern.

Beste Spieler Wie wichtig Leon Goretzka für die Königsblauen ist, zeigen unter anderem die jüngsten beiden Spiele. Ohne den angeschlagenen Mittelfeldspieler lag Schalke in Dortmund 0:4 hinten, nach seiner Einwechslung gab es noch das 4:4. Gegen Köln kam Goretzka beim Stand von 1:1, dann traf Amine Harit zum 2:1. Die Partie endete 2:2. Max Meyer vereint offensive und defensive Stärken im Mittelfeld, Guido Burgstaller ist ein zuverlässiger Torjäger, der in dieser Saison auch schon sechs Treffer erzielt hat. Die Schussstärke von Innenverteidiger Naldo ist hinlänglich bekannt, ebenso seine Kopfballwucht, die er auch beim 4:4 in Dortmund untermauerte.

Letztes Aufeinandertreffen In der Liga siegte Borussia Anfang März 4:2. Fabian Johnson war tags zuvor Vater geworden, er erzielte das 1:0 und das 2:1 nach Nabil Bentalebs Ausgleich. Oscar Wendt und Raffael erhöhten, Goretzka traf noch.

Stärken In dieser Saison geht auf Schalke wieder ein Kollektiv zu Werke, das sich auch von Rückständen wie dem 0:4 von Dortmund nicht aus der Bahn werfen lässt. Individuelle Qualität ist zudem noch reichlich vorhanden.

Schwächen Die Dreierkette in der Abwehr ist nicht frei von Fehlern, vor allem Benjamin Stambouli macht nicht immer den sichersten Eindruck. Die 16 Gegentreffer in der Liga sind dennoch ordentlich.

Trainer Domenico Tedesco kam vor dieser Saison vom Zweitligisten Erzgebirge Aue und hat mit einer Mischung aus emotionalen Ansprachen und taktischer Klarheit die vorher oft wankelmütigen Schalker stabilisiert.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Schalkes Trainer Domenico Tedesco hat den Wankelmut besiegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.