| 12.48 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Sommer: "Wenn man so Erfolg haben kann, ist es etwas schade"

Borussia Mönchengladbach: Sommer kritisiert Ingolstadts Spielweise
Yann Sommer (4.v.l.) hat die Spielweise des FC Ingolstadt kritisiert. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Yann Sommer hat schon bessere Spiele gemacht als Borusse. Der eine oder andere Wackler war dabei beim 0:0 gegen den FC Ingolstadt, insbesondere fußballerisch. Passiert ist aber nicht und so kam Sommer gegen den Aufsteiger zu seinem ersten Zu-Null-Spiel dieser Bundesliga-Saison. Von Karsten Kellermann

Zuvor war der Schweizer nur im Pokal (2:0 "auf" Schalke) und in der Champions League (0:0 in Turin) ohne Gegentor geblieben. Beim 2:0 in der Liga gegen Wolfsburg hatte er wegen seines Nasenbeinbruchs gefehlt. Nach seinem Shoot-out-Debüt sprach er über den Ingolstädter Ansatz, Granit Xhakas Ampelkarte, die vergangenen englischen Wochen und Trainer André Schubert.

Es war ein seltsames Spiel gegen den FC Ingolstadt.

Fotos: Xhaka sieht nach einem taktischen Foul die Gelb-Rote Karte FOTO: dpa, mb kno

Yann Sommer Es war sehr intensiv, es wurde viel provoziert. Genau das hatten wir erwartet, das ist ein bisschen der Stil von Ingolstadt – sehr zweikampfbetont, sehr aggressiv und mit vielen hohen Bällen. Wir hatten am Anfang viel Mühe damit. In den ersten Minuten waren wir auch überrascht, wie hoch sie stehen, obwohl uns unser Trainer darauf vorbereitet hatte. Aber dass sie so hoch stehen und ein so starkes Pressing spielen, haben wir nicht gedacht. Sie haben uns in der ersten Halbzeit aus der Ruhe gebracht. Nach der Pause hatten wir dann mehr Räume, als die Kräfte bei Ingolstadt nachließen. Wir hatten dann auch unsere Chancen. Schade, dass wir das Tor nicht gemacht haben.

Ingolstadt hat das Spiel stets in Unruhe gehalten durch das ständige Provozieren. Alvaro Dominguez hat einige Ingolstädter befragt und herausgefunden, dass das der Auftrag von Trainer Ralf Hasenhüttl war. Was halten Sie von so einem Ansatz?

Sommer Ich bin nicht der Spieler, der so etwas mag. Aber letztlich muss jeder selber wissen, wie er ein Spiel angeht. Wenn man so Erfolg haben kann, ist es etwas schade, aber scheinbar funktioniert es ja. Wir haben es aber auch nicht geschafft, richtig durchzukommen, da hat der letzte Tick gefehlt. Die Chancen waren da, aber einmal hält der Torhüter auch super. Die ganze Provokation führt natürlich dazu, dass man etwas aus der Ruhe kommt.

Einzelkritik: Borussias Offensive findet gegen aggressive Ingolstädter keine Mittel FOTO: dpa, mb kno

Wie schwer ist es, da die Contenance zu wahren?

Sommer Im Spiel ist viel Adrenalin dabei. Ich als Torhüter bekomme sicher nicht so viele Schläge, aber wenn man immer wieder etwas abbekommt, da wird er sicher irgendwann schwierig. Zum Glück habe ich nicht viel abbekommen.

Granit Xhaka schon. Ist er der Typ, den sich solcher Gegner gezielt herauspickt? Xhaka handelte sich dann auch Gelb-Rot ein.

Sommer Er hat sich gewehrt, würde ich sagen. Er hat ständig auf die Socken bekommen. Da hätte vielleicht die eine oder andere Verwarnung helfen können. Granit ist sehr emotional, wir nehmen ihm das nicht übel. Granit ist unser Kapitän, er hat sich gewehrt und das zu Recht.

Wie fällt Ihre Bilanz der vergangenen Englischen Wochen seit der letzten Länderspielpause aus?

Sommer Wir hatten eine unglaubliche Zeit mit André Schubert zusammen bisher. Es hat gut getan, wieder Punkte zu holen und schönen Fußball zu sehen. Wir haben die Zeit sehr genossen. Jetzt ist die Länderspielpause, das tut uns allen sicherlich ganz gut. Die einen haben ein paar Tage frei und die, die zu den Nationalmannschaften fahren, haben einen Tapetenwechsel.

Wäre es hilfreich, wenn während der Länderspielpause die Situation mit Schubert geklärt wird?

Sommer Der bisherige Zustand hat uns nichts ausgemacht. André Schubert ist da und damit ist er unser Trainer. Ich bin sicher, dass der Klub die richtige Entscheidung treffen wird. Jeder weiß und spürt, dass wir sehr happy sind mit André Schubert, das sieht man auch auf dem Platz, wie wir spielen. Auch zwischenmenschlich stimmt es.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Sommer kritisiert Ingolstadts Spielweise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.