| 17.40 Uhr

Denis Zakaria
"In so einem Team kann man nur besser werden"

Borussia Mönchengladbach: Starkes Liga-Debüt von Denis Zakaria
Denis Zakaria war kaum zu stoppen gegen den 1. FC Köln. FOTO: dpa, pg wst
Mönchengladbach. Matthias Ginter und Denis Zakaria sind die beiden Neulinge, die es gleich in die Stammformation geschafft haben. Wie der Ex-Dortmunder gehörte auch der Schweizer sowohl in Essen als auch im Derby zum Startaufgebot von Trainer Dieter Hecking. Von Karsten Kellermann

Zakaria machte ein gutes Spiel bei seinen Bundesliga-Debüt. 44 Pässe spielte er, alle kamen an. Er hatte gute Balleroberungen und schaltete sich ins Spiel nach vorn ein. Indes: Es gab auch den einen oder anderen Ballverlust. Nach dem Spiel sprach Zakaria über sein Debüt und seine Derby-Serie die weiter Bestand hat.

Herr Zakaria, 1:0 im Derby gegen den 1. FC Köln bei Ihrem Bundesliga-Einstand in Gladbach – das lässt sich gut an im neuen Klub.

Zakaria Es war ein sehr schwieriges Spiel – und ich bin sehr froh, dass wir gewonnen haben. Wir haben ein super Spiel gemacht und ich glaube, dass der Sieg verdient war.

Und Sie verlieren weiterhin keine Derbys, auch nicht in Deutschland.

Zakaria (lacht) Ja, ja, das stimmt. Ich hoffe natürlich, dass das auch so weitergeht in den nächsten Derbys mit Gladbach.

Dann dürfte Ihnen ja die Pokalauslosung sehr gefallen: Es gibt wieder ein Derby, dieses Mal gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

Zakaria Das ist ein guter, schwieriger Gegner, auf den wir uns gut vorbereiten müssen. (In dem Moment kommt Ibo Traoré vorbeigeschlendert, er ist auf dem Weg zur Dopingprobe. Er zieht den Kollegen ein wenig auf mit seiner Derby-Bilanz und ruft mit verstellter Stimmte: "Ich habe noch kein Derby verloren.") Wir sind bereit für jedes Spiel. Aber es ist ja noch einige Zeit bis dahin.

Wenn Ihnen vor dem Köln-Spiel jemand gesagt hätte, dass Nico Elvedi mit seinem Tor das Derby entscheidet, was hätten Sie gesagt?

Zakaria Keine Chance! Nein, das war Spaß. Nico ist ein super Spieler, ich liebe ihn dafür. Und ich bin sehr froh, dass er dieses Tor macht. Aber es ist die ganze Mannschaft und nicht nur Elvedi, die den Sieg möglich gemacht hat. Wir haben ein sehr gutes Team.

Allerdings musste der Sieg höher ausfallen: Borussia war spielerisch überlegen und hatte viele weitere Chancen.

Zakaria Aber ein Sieg ist ein Sieg und wir nehmen jeden Sieg gerne mit, egal wie hoch er ausfällt. Entscheidend ist doch, dass wir das eine Tor gemacht und damit das Derby gewonnen haben. Wir werden aber daran arbeiten, im nächsten Spiel mehr Tore zu machen.

Wie hat Ihnen die Stimmung gefallen? War das anders als in Bern?

Zakaria Natürlich! Es war eine tolle Atmosphäre. Wir haben tolle Fans – auch darum bin ich froh, hier zu sein.

Sie haben gleich einen Stammplatz – wie kommen Sie zurecht?

Zakaria Ich habe es ja schon vorher gesagt: Ich bin hier toll aufgenommen worden in der Mannschaft. Das Niveau ist sehr gut, es gibt viel Konkurrenz – in so einem Team kann man nur besser werden.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Starkes Liga-Debüt von Denis Zakaria


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.