Borussias Top-Scorer

Hazard will eine neue Serie starten

Porträt: Das ist Thorgan Hazard FOTO: dpa, soe jai

Mönchengladbach. Wer Tore gegen den FC Bayern schießt, hat immer einen Bonus bei Borussias Fans. Thorgan Hazard traf beim 2:1-Sieg gegen München, wurde Spieler des Spiels und nun mit 69 Prozent der Stimmen zum Spieler des Monats November gewählt.

Von

Er setzte sich klar gegen Jannik Vestergaard und Raffael durch. Letzterer konnte auch mit seinem Berliner Doppelpack Hazards Titel-Verteidigung nicht verhindern: Schon im Oktober war der Belgier der Liebling der Fans gewesen. "Mir ist vor allem wichtig, dem Team zu helfen. Aber ich freue mich über den Zuspruch der Fans. Sie sind klasse. Bei Heimspielen kommen immer 50.000 und auch auswärts haben wir einen tollen Support", sagte Hazard.

Er war nicht immer ganz vorn dabei in der Gunst der Gladbach-Freunde, weil er zuweilen zu schlampig vor dem Tor arbeitet. Und ein "Chancentod" ist in der Kurve nun mal nicht gut gelitten. Jetzt ist er aber richtig angekommen bei den Fans.

In dieser Saison gab zwar es auch schon öfter das schlampige Genie vor dem Tor zu sehen, doch dann kam die Rekordserie: Zehn Spiele lang gab es entweder einen Treffer (indes nur einen aus dem Spiel heraus) oder einen Assist des Linksaußen. Das gab es seit Beginn der Datenerfassung in Gladbach nicht. Da Hazard nebenbei auch stark verteidigt, setzt er um, was er sich vorgenommen hat: Er wollte in dieser Spielzeit vorangehen. Er ist eine Konstante bei den Borussen, machte alle 16 Pflichtspiele als Startelf-Teilnehmer mit und produzierte vom vierten bis 13. Spieltag (plus ein Pokalspiel) Zählbares – weswegen er bei der Borussen-Wahl zum Seriendarsteller wurde.

Am 14. Spieltag endete nun sein Lauf. "Dabei habe ich auch in Wolfsburg ein Tor gemacht. Aber das zählte ja leider nicht. weil ich im Abseits stand", sagte Hazard. Auch die Erfolgsserie der Borussen, die vier Spiele unbesiegt waren und dabei zehn Punkte einsammelten, ging in Wolfsburg (0:3) zu Ende. "Schade. Aber wir haben noch vier Spiele bis Ende des Jahres. Da werden wir alles geben, eine neue Serie zu starten", sagte Hazard. Gegen Schalke wollen er und Borussia damit beginnen.

Outbrain