| 15.02 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Tegernsee-Traditionen und ein 25. Geburtstag

Borussia Mönchengladbach: Traditionen am Tegernsee
Die Borussen-Fohlen Westerwald werden dieses Jahr 25 Jahre alt. FOTO: Dirk Päffgen
Rottach-Egern. Es war eine lange Nacht für André Hölzgen. Er war der DJ beim Fan-Abend im Klubheim des FC Rottach-Egern, das rappelvoll war. In der Summe sind gut 1000 Borussen-Freunde während des Trainingslagers der Gladbacher am Tegernsee dabei. Wenn die Borussen üben, sind immer rund 500 Augenpaare auf das Treiben auf dem Rasen gerichtet.  Von Karsten Kellermann

Nach dem Training stehen die Fans Spalier, um Autogramme zu ergattern. Die Volksnähe schon der Profis hat Tradition, ebenso wie der Besuch des Seefestes am Dienstag, das Treffen der Fanbeauftragten mit den neuen Spielern und der tägliche Seesprung der Fußballer nach dem Morgentraining vom Ufer vor dem Teamhotel.

Natürlich hat Hölzgen beim Fan-Abend auch die Hymnen gespielt am Montagabend. "Die Elf vom Niederrhein", "Die Seele brennt" und "You'll never walk alone", das, in gegrölter Version, weithin zu hören war. Songs wie diese müssen sein, wenn Borussen feiern, weswegen Hölzgen sie natürlich auch im September spielen wird – dann, wenn sein Fanklub, die Borussen-Fohlen Westerwald, den 25. Geburtstag feiern.

40 Mitglieder hat der Fanclub, der 1991 gegründet wurde (und nicht zu verwechseln ist mit den Westerwälder Borussen-Fohlen). "Es wird eine interne Tour geben, wahrscheinlich zum Spiel nach Augsburg. Zudem gibt es unsere 25-Jahre-Kollektion mit Pins, T-Shirts, Jacken und Schals. Im September gibt es dann in Moschheim die Party mit Mitgliedern und befreundeten Fanclubs", sagt Hölzgen. Die "Westerwälder" hoffen, dass auch Abgesandte des verehrten Klubs kommen. "Vielleicht gibt es noch die eine oder andere Überraschung, daran arbeiten wir", sagt er.

In Rottach-Egern sind die "Westerwälder" als Sextett vertreten. Am Trainingsplatz ist es allmorgendlich ein großes Hallo, wenn die Fans eintreffen, wer später kommt, hat kaum eine Chance auf einen Parkplatz. Das Fanprojekt und Borussia verkaufen Fanartikel, es gibt Gegrilltes schon am Vormittag. Es hat ein wenig Volksfestcharakter in Schwarz-Weiß-Grün, indes: Es gibt klare Regeln für die Fans. Schließlich soll das Team in Ruhe trainieren. Am Mittwochabend wird das Gelände an der Birkenmoosstraße aus allen Nähten platzen, wenn der TSV 1860 München, der im Tegernseetal sehr beliebt ist, zum Testspiel gegen die Borussen antritt (19.30 Uhr/Live-Ticker).

"Die Fans freuen sich jedes Jahr auf die Zeit in Rottach-Egern und Rottach-Egern freut sich auf die Gladbach-Fans. Der Niederrheiner sagt ja, dass alles, was mehr als zweimal passiert, Tradition ist. Also ist das Trainingslager am Tegernsee schon eine große Tradition", meint der Fanbeauftragte Jan Ruoff.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Traditionen am Tegernsee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.