| 13.38 Uhr

Weihnachtsspause vorbei
Borussias Trainingsauftakt mit Gruppenarbeit

Fotos: Borussen starten nach der Winterpause ins Training
Fotos: Borussen starten nach der Winterpause ins Training FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Das neue Jahr begann Borussia in Grüppchen. Ein Teil des Teams trainierte auf dem Übungsgelände im Borussia-Park, ein anderer kletterte um 10 Uhr am Dienstag in den Mannschaftsbus und fuhr zum Laktattest in die Leichtathletikhalle in Düsseldorf. Von Karsten Kellermann

Christoph Kramer, Jannik Vestergaard, Thorgan Hazard, Tony Jantschke, Marcel Benger, Justin Hoffmanns und Louis Beyer bildeten die Reisegruppe in die Landeshauptstadt – ihnen blieb zumindest auch der eiskalte Wind erspart, der am Vormittag durch den Borussia-Park wehte.

Elf Feldspieler und die Torhüter tummelten sich auf dem Platz. "Nach den freien Tagen, die den Jungs sehr gut getan haben, hatten alle wieder Lust mit dem Ball zu arbeiten", sagte Co-Trainer Dirk Bremser, der eine "gute Stimmung ausgemacht hatte". Zwölf Tage sind es bis zum ersten Pflichtspiel, dem Derby beim 1. FC Köln. Cheftrainer Dieter Hecking will die Zeit intensiv nutzen, in den nächsten drei Tagen sind jeweils zwei Einheiten angesetzt (jeweils 10 und 15.30 Uhr), Samstag ist dann noch eine und Sonntag das Testspiel beim FSV Mainz 05. "Ein guter Testgegner für uns", findet Hecking.

Die Tatsache, dass die Borussen nicht wie gewohnt in ein Wintertrainingslager gehen, hat rein pragmatische Gründe. "Die Vorbereitung ist kurz. Die Bedingungen sind so, dass es keinen Schnee und kein Eis gibt. Von daher können wir uns gut im Borussia-Park auf die Rückrunde vorbereiten. Wenn wir ins Trainingslager gegangen wären, hätten wir wieder ein, zwei Tage verloren durch An- und Abreise. Das wollten wir nicht", sagte Hecking.

Raffael war am Dienstag nicht beim Team, er absolvierte mit Reha-Trainer Andy Bluhm eine Laufeinheit, der Brasilianer hat nach wie vor Wadenprobleme. Neben den Langzeitverletzten Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss), Fabian Johnson (Rückenprobleme), Laszlo Bénes (Mittelfußbruch), Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss) und Tobias Strobl (Kreuzbandriss) fehlte Raul Bobadilla beim Auftakt. Er hat mit Problemen am Schambein zu kämpfen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Trainingsauftakt mit Gruppenarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.