| 12.58 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Ndenge darf auf U19-EM in Deutschland hoffen

Diese Talente schnuppern Profi-Luft
Diese Talente schnuppern Profi-Luft FOTO: Imago
Mönchengladbach. Im Trainingslager am Tegernsee wird Trainer André Schubert voraussichtlich auf Nachwuchsspieler Tsiy-William Ndenge verzichten müssen. Aus gutem Grund: Der 19-Jährige steht im vorläufigen Kader des DFB für die U19-EM.

Das Turnier findet vom 11. bis 24. Juli in neun Städten in Baden-Württemberg statt. Das deutsche Team trifft in der Vorrunde auf Italien, Portugal und Österreich. Ndenge wird zunächst mit 23 anderen Spielern zur Vorbereitung nach Schladming reisen. DFB-Trainer Guido Streichsbier nominierte mehrere Talente, die bereits in der abgelaufenen Bundesligasaison zum Einsatz kamen, darunter Philipp Ochs (TSG Hoffenheim) und Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen).

Der Kader setzt sich fast ausschließlich aus dem 1997er-Jahrgang zusammen, zu dem auch Linksfuß Ndenge gehört, der am 13. Juni seinen 19. Geburtstag feierte. Der Student der Wirtschaftsinformatik (machte bereits mit 16 Jahren das Abitur) absolvierte in der vergangenen Saison 20 Spiele für Borussias U23 in der Regionalliga West, kam aber auch für die U19 in der Uefa Youth League zum Einsatz.

Lediglich auf Abruf nominiert wurde Nachwuchskeeper Moritz Nicolas, der wie Ndenge Mitte Mai die Schweiz-Reise der Borussia mitgemacht hat.

 

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Tsiy-William Ndenge für U19-EM nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.