| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
U23 kann ohne Druck die Spitze angreifen

Das ist Arie van Lent
Das ist Arie van Lent FOTO: Dieter Wiechmann
Mit einem Erfolg gegen die SG Wattenscheid 09 möchte Borussias U23 am Samstag (14 Uhr) die Englische Woche in der Regionalliga mit neun Punkten abschließen.

Und da der KFC Uerdingen und Rot-Weiß Oberhausen, in der Tabelle direkt vor und hinter dem Zweiten Borussia stehend, sich dann am Sonntag im direkten Vergleich messen, ist sogar die Tabellenführung für die Borussen möglich - und das mit immer noch einem Spiel weniger auf dem Konto.

Allerdings warnt Arie van Lent davor, die Wattenscheider nur anhand ihres elften Tabellenplatzes zu bewerten. "Sie haben nur eine der vorigen sechs Partien verloren, verfügen mit Jonas Erwig-Drüppel und Manuel Glowacz über Erfahrung, haben aber auch gute junge Spieler. So hat Stürmer Joseph Boyamba zuletzt auch viermal getroffen", sagt der Trainer, der zudem weiß, dass es am Ende der vorigen Englischen Woche gegen Essen für sein junges Team körperlich nicht leicht war.

Allerdings hat sich die Lage im Kader inzwischen auch deutlich entspannt. So muss der Coach neben dem noch nicht einsatzfähigen Giuseppe Pisano sonst nur auf Louis Ferlings verzichten, der nach dem Platzverweis in Wegberg für vier Spiele gesperrt wurde, was maßlos überzogen scheint. "Er hat zuletzt gut trainiert und überzeugt, wenn er ins Spiel gekommen ist. Er wäre eine weitere Option gewesen, aber auch so habe ich jetzt andere Möglichkeiten, mal jemandem eine Pause zu geben", erklärt der Coach. Die Tabellensituation bewertet van Lent weiter nicht über, doch in Abwesenheit von Druck kann er mit dem Team viel befreiter arbeiten. Das könnte sich auch heute auszahlen.

(kpn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: U23 kann ohne Druck die Spitze angreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.