| 16.40 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Van Lents U23 überrascht zum Auftakt in Köln

Borussia Mönchengladbach: U23 überrascht bei Viktoria Köln
Am Mittwoch noch mit den Profis in Kassel, jetzt erfolgreich mit der U23: Torwart Moritz Nicolas. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach/Köln. "Für mich ist das auf jeden Fall Viktoria Köln", hatte Arie van Lent im Interview mit unserer Redaktion auf die Frage geantwortet, wer für ihn der große Aufstiegsfavorit in der Regionalliga West sei. Insofern ist Borussias U23 zum Start in die Saison eine echte Überraschung gelungen – sie gewann bei den Kölnern klar mit 4:1.

Van Lent bot in Torwart Moritz Nicolas, Tsiy William Ndenge, Djibril Sow und Ba-Muaka Simakala vier Profis auf, die fast die komplette Vorbereitung mit dem Bundesligateam absolviert haben. Die Borussia, deren erstes Spiel am vergangenen Wochenende wegen der Leichtathletik-Meisterschaften im Rheydter Grenzlandstadion verschoben worden war, kamen schlecht in die Partie: Bereits nach einer Viertelstunde ging die Viktoria durch Mike Wunderlich in Führung. Doch Kwame Yeboah brachte den VfL noch vor der Pause mit dem Ausgleich zurück ins Spiel.

Kwame Yeboah trifft erneut

In der zweiten Hälfte gab zunächst wieder Köln den Ton an, zweimal hatte Ex-Borusse Kevin Holzweiler die Chance zur erneuten Führung. Das zweite Tor erzielte dagegen in der 60. Minute die Borussia, Thomas Kraus stellte das Spiel halbwegs auf den Kopf. In der Schlussphase sorgten Yeboah mit seinem zweiten Treffer (74.) und Oliver Stang per Foulelfmeter (88.) für die Entscheidung.

Mit drei Punkten und 4:1 Toren ist das Van-Lent-Team vorerst Fünfter – obwohl der Rest der Regionalliga schon zweimal gespielt hat.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: U23 überrascht bei Viktoria Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.