| 16.35 Uhr

Zakarias Debüt-Tor reicht nicht
Borussia verliert 1:2 in Nürnberg

Borussia verliert bei Nürnbergs Saisoneröffnung
Borussia verliert bei Nürnbergs Saisoneröffnung FOTO: Dirk Päffgen
Nürnberg . Borussia hat das Trainingslager am Tegernsee mit der zweiten Testspiel-Niederlage in Folge abgeschlossen. Nach dem 1:2 gegen OGC Nizza am Donnerstag gab es beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg ebenfalls ein 1:2. Von Karsten Kellermann, Nürnberg

Neuling Denis Zakaria hatte Borussia dabei schon früh in Führung gebracht. Der Schweizer traf erstmals für Borussia.

Dieter Hecking hatte zuletzt gegen Leeds und Nizza die in der Probephase befindliche Dreier- bzw. Fünferkette spielen lassen, in Nürnberg setzte er auf das altbekannte 4-4-2. Nico Elvedi, Reece Oxford, Jannik Vestergaard und Oscar Wendt bildeten die Viererkette und davor Christoph Kramer und Zugang Denis Zakaria die Doppelsechs, über die Flügel kamen Jonas Hofmann und Ibo Traoré und vorn spielten Raffael und Thorgan Hazard.

Letzterer war es auch, der nach nicht einmal zwei Minuten einen Scorerpunkt einsammelte: Seine Freistoß-Flanke beförderte Zakaria ins Tor. Zum vierten Mal in dieser Vorbereitung kam Borussia über einen Standard zum Erfolg.

Nürnberg versuchte, mit aggressivem Pressing ins Spiel zu kommen, und baute damit Druck auf. In der 11. Minute stand Hofmann nach einer abgewehrten Ecke links zu weit weg von Sebastian Kerk, dessen Hereingabe nutzte Eduard Löwen zum Ausgleich. Es war nicht das einzige Abstimmungsproblem in der Defensive. Bei Kramer und Zakaria fehlt ebenfalls noch das Feintuning. Das war auch bei Sommer so, als er die Ecke von Kerk unterlief und Hanno Behrens im Fünfmeterraum per Kopf das 2:1 erzielen durfte (29.). Zur Pause konnte Borussia froh sein, dass es keine weiteren Gegentore gab.

Zur Pause wechselte Hecking fast komplett, nur Sommer, Elvedi und Zakaria spielten letztendlich durch. Patrick Herrmann, Vincenzo Grifo und Mickael Cuisance sollten nun für mehr Durchschlagskraft nach vorn sorgen, Laszlo Bénes ersetzte Kramer, auch er sollte mehr Druck nach vorn machen. Doch auch jetzt ging nicht viel, es wurde zuweilen nett kombiniert, doch die Konsequenz fehlte. Die großen Chancen hatte Nürnberg bei Kontern, Borussia ließ da doch einiges zu. Sommer sorgte mit einigen guten Paraden dafür, dass der Rückstand nicht wuchs. Es blieb beim 1:2, weil auch Grifo die beste Borussen-Chance ungenutzt ließ.

Borussia verlor wie gegen Nizza nach einer 1:0-Führung. Der Gegner hatte deutlich zu viele Möglichkeiten – und Borussia zu wenige. Die nächste Übungspartie ist am Samstag um 16 Uhr in Homberg gegen Malaga.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach verliert 1:2 beim 1. FC Nürnberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.