| 21.11 Uhr

Grifos Tegernsee-Tagebuch
"Wer viel lacht, ist zufrieden"

Borussia Mönchengladbach: Vincenzo Grifo erklärt sein Lebensmotto
Vincenzo Grifo stärkt seinen Körper am Tegernsee. FOTO: Dirk Päffgen
Rottach-Egern. Dass er ein positiver Mensch ist, hat Vincenzo Grifo in seinen ersten Wochen bei Borussia bereits deutlich gemacht. Im nächsten Teil seiner Kolumne erzählt er mehr über sein Lebensmotto.

Ciao vom Tegernsee!

Mein Motto ist: Wenn mich jemand gut behandelt, behandele ich ihn auch gut – oder sogar doppelt so gut. Daran habe ich mich in meinem Leben immer gehalten, damit bin ich gut gefahren. So geht man erst mal positiv auf die Menschen zu, und so kommt es auch zurück. Menschen, mit denen ich mich unterhalte, sollen sich wohlfühlen.

Insgesamt bin ich ein sehr lebensfroher Mensch, der viel lacht. Lachen tut gut, und wer viel lacht, ist auch zufrieden. Ich weiß, dass ich viel Glück gehabt habe in meinem Leben, mit meiner Familie, mit meinem Job – und ich weiß das zu schätzen und genieße das wirklich.

Was ich noch festgestellt habe: Wenn man man selbst ist, kommt man gut an – weil die Menschen wissen, woran sie sind. Ich versuche, fair zu sein den Menschen gegenüber und gehe auf sie ein. Daher fällt es mir auch leicht, mit einer neuen Mannschaft, aber auch mit den Fans klarzukommen.

Im Team gehöre ich zu denen, die die Jungs gern unterhalten und auch gern mal einen Scherz machen. Ich habe keinen Lieblingswitz, das kommt immer spontan. Ich habe meistens gute Laune und versuche, das an andere weiterzugeben.

Auf dem Fußballplatz bin ich gar nicht so viel anders. Natürlich kocht mein italienisches Blut auch mal, aber ich bleibe doch immer fair. Das heißt aber nicht, dass ich nicht ehrgeizig bin und sage: Ich will gewinnen. Ich mache es gern Leuten recht – aber sicher nicht unseren Gegnern. Im Gegenteil.

Euer Vince
Vincenzo Grifo (24) schreibt während des Trainingslagers exklusiv für die RP.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Vincenzo Grifo erklärt sein Lebensmotto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.