| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
"Es gibt viel zu holen in den letzten zwei Spielen"

Das ist Yann Sommer
Das ist Yann Sommer FOTO: Dirk Päffgen
München. Yann Sommer spricht über das 1:1 in München, Borussias Status quo und die Perspektiven. Gladbachs Torhüter ist im Trikot des VfL gegen die Bayern ungeschlagen.

Herr Sommer, Sie können als Borusse wohl nicht gegen die Bayern verlieren: Zwei Siege und zwei Unentschieden, das ist Ihre Bilanz.

Yann Sommer (lacht) Es scheint so. Das 1:1 haben wir uns auf jeden Fall verdient. Wir kriegen zwar jetzt ein frühes Tor nach einem Standard, aber danach haben wir es sehr gut gemacht. Wir waren mutig von hinten raus, hatten einen guten Spielaufbau, haben über die 90 Minuten probiert, die Bayern überall zu stören und zu nerven. Das ist uns nicht immer gelungen, aber oft sehr gut.

Das Tor zum 0:1 war etwas unglücklich. War Ihnen die Sicht versperrt?

Sommer Nein, ich habe den Ball sehr gut gesehen. Aber Serdar Tasci stand direkt vor mir, wollte schießen, erwischte den Ball aber nicht oder nicht richtig und er ging rein. Das sind unnötige Tore, weil wir einfach besser stehen müssen bei Standards.

Nach diesem Gegentor hatten Sie kaum etwas zu tun. Das spricht für eine gute Abwehrarbeit.

Sommer Definitiv. Wenn man gegen die Bayern nicht viel zulässt, macht man einen guten Job in der Defensive. Das haben wir gemacht. Wir standen eng zusammen, haben nicht viele Räume gelassen. Die Räume, die sie hatten, konnte sie nicht nutzen. Daher war es ein verdientes Unentschieden.

Haben Sie stets mit dem 1:1 gerechnet?

Sommer Natürlich. Und es wäre schade gewesen, wenn wir nichts mitgenommen hätten. Man hat gesehen, dass die Bayern den Kopf vielleicht schon ein bisschen bei Atletico hatten, was auch ganz normal ist, und das wollten wir ausnutzen. Nur dachten wir nicht, dass wir nach zehn Minuten schon 0:1 hinten sind.

Borussia hat aber noch ausgeglichen. Ist das die Mentalität, mit der man die nötigen Punkte holen kann, um Platz vier zu halten.

Sommer Wir müssen leidenschaftlich sein. Es gibt viel zu holen in den letzten zwei Spielen - aber auch viel zu verlieren. Das weiß jeder bei uns im Team. Wir müssen auch gegen Leverkusen hart in den Zweikämpfen sein und dem Gegner nicht viel Raum lassen. Wenn uns das gelingt, bin ich überzeugt, dass wir auch gegen Leverkusen etwas erreichen können.

Wegen des 0:5 im Hinspiel ist das auch noch eine offene Rechnung.

Sommer Definitiv, da gibt es noch etwas zu korrigieren.

Korrigiert wurde der schlechte Saisonstart. Zwei Spiele vor Schluss ist die Europapokal-Teilnahme sicher.

Sommer Das ist schön, oder? Es war, das kann ich Ihnen sagen, eine schwierige Situation nach den fünf Niederlagen. Wir haben viel Moral und Leidenschaft und Glauben an uns selbst gezeigt. Die Qualität war ja da. Wir haben es sehr gut gemacht und sind glücklich, jetzt da oben zu stehen. Und das wollen wir behalten. Wir werden alles dafür tun, unsere Punkte zu holen. Dann schauen wir, wo wir am Schluss stehen.

KARSTEN KELLERMANN SPRACH MIT YANN SOMMER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer im Interview


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.