| 16.16 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Sommer ist fit, Strobl hat Vorfreude

Sommer trainiert, braucht aber Spielpraxis
Sommer trainiert, braucht aber Spielpraxis FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Yann Sommer ist wieder fit. Zwei Wochen nach seiner Sprunggelenksverletzung kann Borussias Torhüter aus der Schweiz wieder spielen – nur die heftigen Regenfälle in Ancona verhinderten am Mittwoch sein Comeback im Testspiel gegen Inter Mailand. Von Karsten Kellermann

Die Partie wurde abgesagt, somit wird Sommer am Samstag im letzten Testspiel gegen Lazio Rom wie alle anderen Borussen auch den finalen Test vor dem ersten Champions-League-Play-off bei Young Boys Bern bestreiten. Das Spiel findet im Rahmen der Saisoneröffnung Borussias statt und beginnt um 15.30 Uhr.

Sommer hatte sich gleich nach seiner Verletzung zunächst verhalten geäußert. Doch schon vor einer Woche gab er bekannt, dass der Heilungsprozess gut verlaufen würde. Nun ist er bereit. Für Lazio, und danach auch für Bern. "Ich freue mich sehr, wieder mit der Borussia zu einem offiziellen Spiel in die Schweiz zu fliegen", sagte Sommer schon.

Mo Dahoud und Lars Stindl hätten gegen Mailand indes nicht gespielt. Dahoud war nicht mit nach Italien geflogen und Stindl hätte, so das Spiel stattgefunden hätte, wegen Übelkeit nicht mitmachen können. Der Kapitän pausiert daher auch am Donnerstag, wenn nach der Rückkehr aus Italien geübt wird. László Bénes wird nach seiner Verletzung wieder ins Training einsteigen.

Das Spiel gegen Lazio ist der erste Auftritt der Borussen im eigenen Stadion in der Spielzeit 2016/17. Gerade die Neulinge Tobias Strobl und Jannik Vestergaard freuen sich auf ihr Heimdebüt. "Natürlich freut man sich darauf vor den eigenen Fans im eigenen Wohnzimmer zu spielen. Es wird für mich ein sehr emotionales Spiel werden", sagte Strobl.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer ist fit, Tobias Strobl hat Vorfreude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.