| 13.11 Uhr
Borussia Mönchengladbach
Borussia-Seite Aufsteiger der Saison
DFB-Pokal 11/12: So tapfer sind die Borussia-Fans
DFB-Pokal 11/12: So tapfer sind die Borussia-Fans FOTO: dpa, Federico Gambarini
Mönchengladbach. Der sportliche Erfolg hat auch auf die offizielle Website von Borussia Mönchengladbach positive Auswirkungen. Mit 260.000 Besuchern im Februar belegen die Gladbacher in der Traffic-Tabelle der Bundesliga-Clubs Platz vier und haben im Vergleich zum vergangenen Herbst sowohl den HSV, als auch Werder Bremen überholt. Das berichtet das Medien-Portal Meedia.

Unangefochtene Nummer eins bleibt der FC Bayern München vor Borussia Dortmund. In der 2. Bundesliga führt Eintracht Frankfurt, in Liga 3 der VfL Osnabrück.

Die offizielle Seite der Bayern "fcbayern.telekom.de" kam demnach im Februar in Deutschland auf 510.000 Unique Visitors, also unterschiedliche Besucher. Sie führt damit deutlich vor "bvb.de" und "schalke04.de", die mit 390.000 und 290.000 die Plätze zwei und drei belegen. Die Dortmunder haben sich dabei im Vergleich zum Herbst 2011 deutlich von den Schalkern absetzen können.

Neuer Vierter ist "borussia.de", die ersten vier der aktuellen Bundesliga-Tabelle finden sich also auch beim Traffic auf den ersten vier Rängen. Die beiden aktuellen Letzten der Bundesliga-Tabelle, Hertha BSC und der 1. FC Kaiserslautern, belegen hier immerhin gesicherte Mittelfeld-Plätze, absteigen müssten nach den Besucherzahlen stattdessen der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg. Von den Spitzenclubs findet sich zudem noch Bayer Leverkusen weit hinten: auf Rang 14 - mit nur etwas mehr als 10 Prozent der Bayern-Besucher.

Quelle: areh