| 16.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Borussias Offensive läuft schon auf Hochtouren

Einzelkritik: Bestnoten für Sommer, Hahn und Stindl
Einzelkritik: Bestnoten für Sommer, Hahn und Stindl FOTO: afp
Mönchengladbach. Borussias starke Offensive ist das große Thema dieser Tage. Ein dutzend Tore gab es in den ersten vier Pflichtspielen, das ist ein Schnitt von drei. Insbesondere bei der Gala im Play-off gegen Bern, dem 6:1, verzauberte das Trio ganz vorn, Raffael, Lars Stindl und Thorgan Hazard, die Fußballfreunde. Von Karsten Kellermann

Gegen Leverkusen durfte dann André Hahn spielen – und wie nach seiner Einwechslung beim Hinspiel in Bern (3:1) traf er. Kreativ und effektiv sind alle vier Offensivmänner: Raffael ist mit jeweils vier Toren und drei Vorlagen der Vorarbeiter der Abteilung Attacke, Thorgan Hazard hat drei Treffer und drei Assists produziert, Stindl schoss das Siegtor gegen Leverkusen und legte zwei Tore auf, Hahn hat zwei Treffer beisammen.

Zehn Tore und acht Vorlagen sind die Gesamtbilanz des Quartetts. Beachtlich. Doch die Borussen können auch gut verteidigen. 0,75 Gegentore sind der Schnitt nach den ersten vier Spielen der Saison. Damit bestätigen die Gladbacher den Trend der erfolgreichen Schlussphase der Vorsaison: Auch in den letzten vier Spielen, in denen schlussendlich das Ticket für die Play-offs gelöst wurde, lag der Gegentorschnitt bei 0,75. Darunter sind das Spiel beim FC Bayern (1:1) und zwei 2:1-Siege gegen Leverkusen.

Ohne Gegentor blieben die Gladbacher aber nur zweimal: Beim 2:0 in Darmstadt am letzten Spieltag der Vorsaison und beim 1:0 in der ersten Pokalrunde in Drochtersen. Zwei Gegentore in einem Pflichtspiel gab es zuletzt am 15. April beim 0:2 in Hannover. Drei Gegentore ließ Gladbach zuletzt am 14. Februar beim 2:3 in Hamburg zu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Borussias Offensive läuft schon auf Hochtouren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.