| 14.52 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Choreos waren 2015 ein Gänsehaut-Garant

Die Borussia-Choreos des Jahres 2015
Die Borussia-Choreos des Jahres 2015 FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Im Jahr 2015 hat die Borussia auf dem Rasen für zahlreiche großartige Momente gesorgt. Doch auch die Choreos der Fans hatten Champions-League-Format.

Am Morgen nach dem 30. September ist unisono von einem Abend die Rede, der in die Gladbacher Vereinsgeschichte eingehen wird. Borussias Fans sind immer noch aufgeputscht vom ersten Champions-League-Heimspiel gegen Manchester City. Die bittere 1:2-Niederlage nach dem Führungstor durch Lars Stindl war schnell verdaut. Schließlich ist dieses Gemisch aus Hochgefühl und Tragik seit jeher Teil der Borussia-DNA. Man kennt das am Niederrhein.

CL 15/16: Borussen-Fans zeigen tolle Choreo FOTO: Dirk Päffgen

Um möglicher Enttäuschung vorzubeugen, hätte das Spiel gegen City nach der Hymne gar nicht angepfiffen werden dürfen, vor allem die Choreografie im Borussia-Park hätte genügt, um jeden Fan – womöglich selbst die Engländer – glücklich nach Hause gehen zu lassen. In Schwarz-Weiß-Grün zogen sich die diversen Wappen der Vereinsgeschichte durch das Stadion, das einen seiner größten Gänsehautmomente erlebte, ohne dass der Ball rollte.

9728,99 Euro kostete die Choreo, die vor allem durch den Einsatz der Ultraszene mit Unterstützung des Fanprojekts zustande kam. Beim folgenden Heimspiel vier Tage später gegen den VfL Wolfsburg wurden Spenden gesammelt, unglaubliche 36.170,12 Euro kamen zusammen, von denen rund ein Drittel in die nächste Choreo am 3. November investiert wurde. Da war Juventus Turin zu Gast und die Fans warfen Konfetti in die Luft.

Fotos: Borussia-Fans zeigen Anzeigetafeln-Choreo FOTO: Dirk Päffgen

Den Königsklassen-Choreo-Dreiklang beendete die Partie gegen den FC Sevilla am 25. November. In der Nordkurve wurden drei auf riesige Banner gemalte Anzeigetafeln hochgezogen, die die Fans in Erinnerungen an große Europapokal-Zeiten schwelgen ließen. Wenn es 2025 eine solche Choreo geben sollte, wäre der 4:2-Erfolg gegen die Andalusier ein Kandidat, um auf ähnliche Weise gewürdigt zu werden.

Da der Adrenalinpegel vom ersten Spiel unter André Schubert, als die Borussia nach 20 Minuten 4:0 gegen den FC Augsburg führte, bis zum Jahresabschluss gegen den SV Darmstadt (3:2) kaum nachließ in diesem Herbst, sind zwei Choreos aus dem Frühjahr fast schon in Vergessenheit geraten.

Borussia-Fans präsentieren Konfetti-Choreo FOTO: Dirk Päffgen

Dabei hätte der Last-Minute-Sieg im Derby gegen den 1. FC Köln genügend Potenzial gehabt, um in anderen, weniger erfolgreichen Jahren als emotionalster Tag in den Rückblicken aufzutauchen. Das 1:3 gegen den FC Augsburg am letzten Spieltag trübte die Champions-League-Party nur kurz. Mit großen Stadionmomenten im Herbst war da bereits zu rechnen. Doch niemand ahnte, dass sich Lucien Favre zum letzten Mal vor der Nordkurve feiern lassen würden.

Hier geht es zu den besten Choreo-Bildern aus dem Jahr 2015.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Choreos waren 2015 ein Gänsehaut-Garant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.