| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Christensen und Elvedi - zwei junge Männer für Borussias Abwehr

Borussia Mönchengladbach: Christensen und Elvedi - zwei junge Männer für Borussias Abwehr
Andreas Christensen ist ein Thema bei Borussia. FOTO: dpa, fs hm
Mönchengladbach. Julian Korb ist zufrieden. "Wir sind froh, dass wir uns gegenüber dem ersten Spiel steigern konnten und den ersten Sieg eingefahren haben", teilte Borussias Rechtsverteidiger nach dem 3:0-Sieg der deutschen Auswahl bei der U21-Europameisterschaft gegen Dänemark mit. Nun fehlt dem DFB-Team ein Punkt gegen Gastgeber Tschechien, um das Halbfinale und damit das Ticket für Olympia 2016 sicher zu buchen. Von Karsten Kellermann

Das Spiel gegen die Dänen war auch ein illustres Treffen von Borussen, Ex-Borussen und Bald-Borussen. Neben Julian Korb, der wie beim 1:1 gegen Serbien 90 Minuten mitmachte, gehörte Amin Younes zum deutschen Team. Der Dribbler, der nach seiner Leihe aus Kaiserslautern zurückkehrt und nach der EM mit Gladbachs Sportdirektor Max Eberl seine Zukunft besprechen wird, bereitete das 3:0 durch Matthias Ginter vor. Im deutschen Tor stand der Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen. Der Mann vom FC Barcelona hielt sicher. Zum dänischen Team gehörte einer, der künftig ein Kollege von Julian Korb sein könnte: Andreas Christensen. Borussia will den 19-jährigen Defensivmann vom FC Chelsea ausleihen.

Christensen spielte Innenverteidiger - und hatte wie seine Abwehrkollegen viel Mühe mit dem zweifachen deutschen Torschützen Kevin Volland. Für Christensen war es ein Vorgeschmack auf das, was in der Bundesliga auf ihn zukommen könnte. In Gladbach indes soll er behutsam hinter den gestandenen Verteidigern aufgebaut werden. Christensen ist, darum passt er genau ins Beuteschema, multifunktional. Er kann nicht nur in der Innenverteidigung, sondern auch im defensiven Mittelfeld spielen.

Die Einsatzzeiten der Borussen FOTO: dpa, bt jai

"Polyvalent", wie Trainer Lucien Favre vielseitige Spieler nennt, ist auch der Schweizer Nico Elvedi. Er ist Innenverteidiger beim FC Zürich und U19-Nationalspieler. Elvedi, 188 Zentimeter lang, kann auch rechts verteidigen. Dass Eberl auf Verteidigersuche ist, ist kein Geheimnis. Und nachdem die Verhandlungen mit Borussia Dortmund gescheitert sind, wurde Borussia erneut in der Schweiz fündig. Eben erst wurde der Eidgenosse Josip Drmic für den Angriff verpflichtet, nun soll bald Elvedi (Marktwert 1,5 Millionen Euro) folgen. Die Verhandlungen laufen und könnten schnell zum Abschluss kommen.

Wie Christensen wäre der zweite junge Mann für die Abwehr einer "für die Weide" - dennoch aber einer, der schon weiß, wie es geht. Er hat trotz seiner erst 18 Jahre 16 Erstliga-Einsätze beisammen und auch Europa-League-Erfahrung. Dabei ging es ihm in Sachen Bundesliga-Erstkontakt kaum besser als Christensen. Elvedi spielte bei Zürichs 0:3 im letzten Gruppenspiel in Gladbach mit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Christensen und Elvedi - zwei junge Männer für Borussias Abwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.