| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Drittes 2:1 in Folge hievt U23 vorläufig an die Tabellenspitze

Fotos: Van Lent besucht Bökelberg 10 Jahre nach letztem Spiel
Fotos: Van Lent besucht Bökelberg 10 Jahre nach letztem Spiel FOTO: RPO/Dieter Wiechmann
Fussball-Regionalliga. 2:1-Siege scheinen Borussias U23-Interimstrainer Arie van Lent aktuell definitiv die Liebsten zu sein. Zum dritten Mal brachte das Regionalliga-Team in Wiedenbrück am Freitagabend jedenfalls dieses Ergebnis über die Ziellinie. Von Sascha Köppen

Und da die Sportfreunde Lotte, die allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto haben, in Velbert ihrerseits nicht über ein 0:0 hinaus kamen, geht der VfL so als Spitzenreiter in die zweiwöchige Spielpause.

"Dass es jetzt dreimal ein 2:1 war, ist natürlich Zufall. Aber das bringt ebenso drei Punkte wie ein 4:0, und die jetzt vier Siege in Folge hat die Mannschaft sich erarbeitet", stellt van Lent klar. Durch einen Kopfballtreffer von Thomas Kraus gingen die Borussen dabei diesmal wie gegen Düsseldorf in der ersten Minute gleich in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich war Kraus nach 65 Minuten ein zweites Mal mit dem Kopf zur Stelle und krönte mit seinem zweiten Treffer eine Druckphase des VfL. "Thomas ist ein Spieler, der eine unglaubliche Tiefe in seinem Spiel hat. Er hat schon auf verschiedensten Positionen gespielt, weil er immer alles so gut wie möglich machen will. Im rechten offensiven Mittelfeld fühlt er sich am wohlsten, und da spielt er jetzt seit zwei Wochen ja auch wieder", sagt van Lent zum Doppel-Torschützen, den der etatmäßige U23-Coach André Schubert ebenso als eine sehr positiv emotionale, für die jungen Spieler wichtige Figur charakterisiert hatte.

Wenn es aktuell denn noch Kritikpunkte am Spiel der U23 gibt, dann ist dies der Umstand, dass die Mannschaft aktuell nicht über 90 Minuten die volle Leistung abruft. "Wir lassen in der Tat aktuell zu viele Chancen zu und hatten auch diesmal etwas Glück, etwa bei einem Pfostenschuss. Aber unsere offensive Qualität ist auf der anderen Seite auch so hoch, dass wir vorne die Tore eigentlich immer machen. So eine Phase hatten wir vor der Pause, als Wiedenbrück mit seiner sehr erfahrenen Mannschaft zum Ausgleich kam. Insgesamt denke ich aber, dass das schon wieder verdient war", fügte der Interimstrainer noch an. Und da Schubert in der Bundesliga auch nach der Länderspielpause noch im Amt sein soll, würde dies auch für van Lent bei der U23 gelten. Und der gab den Spielern nach dem zuletzt harten Programm erst einmal bis Mittwoch frei.

Borussia U23: Kompalla - Berauer, Stang, Knipping, Lenz - Sezer (89. Nkansah), Ndenge (68. Mero) - Holzweiler (59. Rodriguez), Kraus - Ritter, Pisano. Tore 0:1 Kraus (1.), 1:1 Bednarski (39.), 1:2 Kraus (65.). Zuschauer 529.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Drittes 2:1 in Folge hievt U23 vorläufig an die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.