| 15.48 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Ein großer Dämpfer für die Perspektive

Einzelkritik: Nur Sommer besser als Note 4
Einzelkritik: Nur Sommer besser als Note 4 FOTO: Dirk Päffgen
Meinung | Manchester. Sich zu den Teams zu gesellen, die am ersten Champions-League-Spieltag abgefertigt wurden, ist eigentlich nicht mehr Borussias Kragenweite. Die hohe Niederlage bringt das Team auf einmal an den Rand eines Negativlaufs. Von Jannik Sorgatz, Manchester

"Überwintern" lautet Borussias Ziel im Europapokal. Daran hat sich an diesem lauen Spätsommerabend in England nichts geändert. Rein arithmetisch wirkt sich das 0:4 gegen Manchester City zum Start in die Gruppenphase kaum auf dieses Unterfangen aus. Die beiden Spiele gegen Celtic Glasgow am 19. Oktober und 1. November werden nach wie vor entscheidend sein. Sogar 0:7 verloren die Schotten gegen den FC Barcelona und belegen in der Rangliste der höchsten Niederlagen am ersten Champions-League-Spieltag den traurigen Spitzenplatz, Borussia ist Vierter hinter FK Rostow und Legia Warschau. Das sollte eigentlich nicht mehr die internationale Kragenweite des Klubs sein.

Deshalb war der Auftritt mit Blick auf die Perspektive weitaus enttäuschender. City-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung vorab als "Finale" bezeichnet. Allerdings ist Gladbach noch deutlich weiter davon entfernt, solch ein Duell ernsthaft offen gestalten zu können, als bereits gezeigte Leistungen vermuten ließen. Manchester war stark, Borussia blieb klar unter ihren Möglichkeiten: So ein 0:4 mit der Tendenz zu einer noch höheren Niederlage ist da die logische Konsequenz.

Noch haben Trainer André Schubert und seine Mannschaft keine Zeit, sich auf das Heimspiel gegen den FC Barcelona in knapp zwei Wochen zu freuen. Am Samstag kommt Werder Bremen, was momentan passenderweise so gar nicht nach Champions-League-Hymne klingt. Das seit Jahren propagierte Von-Spiel-zu-Spiel-Denken bringt Borussia nach zwei Niederlagen in die Bredouille, sich dann partout keinen Ausrutscher erlauben zu dürfen. Sonst wäre das gute Gefühl der ersten Wochen aufgebraucht.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Ein großer Dämpfer für die Perspektive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.