| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Eine ganze Stadt hilft mit: Borussia! Jetzt erst recht !

Das ist André Schubert
Das ist André Schubert FOTO: dpa, fg fdt
Mönchengladbach. Borussia durchlebt die erste echte Krise seit viereinhalb Jahren - und braucht Hilfe von allen, denen der Verein am Herzen liegt. Darum sagt die Rheinische Post wie im Frühjahr 2011: "Borussia - Jetzt erst recht!"

Die Lage ist nicht so ernst wie damals. Das Ansinnen, dem ins Schlingern geratenen Verein Rückenwind zu geben, ist jedoch dasselbe. Hängen Sie es daheim oder im Büro auf oder nehmen Sie es mit ins Stadion. Machen Sie Ihre Unterstützung für Borussia sichtbar! Schicken Sie uns Bilder, wo und wie Sie das Poster verwenden an aktionen.mg@rheinische-post.de.

Was Rückenwind bewirken kann, hat der Verein 2011 erlebt. Da erwuchs aus miserabler Lage eine Aufbruchstimmung, der Glauben an das Unmögliche. Damals wurde "Jetzt erst recht" der Slogan für eine Aufholjagd, wie sie die Bundesliga selten erlebt hat. Müllwagen und Busse fuhren mit dem Slogan durch die Stadt. Auch jetzt, wo es noch lange nicht so existenziell ist wie 2011, unterstützt Gladbach seinen Verein. Das geht am besten im Stadion. Für das wichtige Spiel gegen Augsburg heute ab 20 Uhr gibt es noch Tickets in vielen Kategorien. Über den Online-Ticketshop können Karten bis zwei Stunden vor Spielbeginn per "Print-at-Home" zu Hause ausgedruckt werden. Die Tageskassen öffnen um 17.30 Uhr.

(jüma)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Eine ganze Stadt hilft mit: Borussia! Jetzt erst recht !


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.