| 08.29 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Offensiver Eintracht fehlen Stammkräfte

Fotos: Wendt trifft gegen Dortmund nach 28 Sekunden
Fotos: Wendt trifft gegen Dortmund nach 28 Sekunden FOTO: afp, apr
Mönchengladbach. Die Frankfurter Eintracht trägt ihren Teil zum aktuellen Schneckenrennen im Kampf um das internationale Geschäft bei. Der Tabellenachte hat nur einen Punkt aus den vergangenen drei Spielen geholt. Trotzdem ist die Chance auf die Europapokal-Teilnahme weiterhin vorhanden. Ein Heimsieg heute (20.30 Uhr) gegen die Gladbacher würde Frankfurts Position verbessern.

TAKTIK Nach dem Ausfall seines Torjägers Alexander Meier ordnete Trainer Thomas Schaaf schon im Spiel bei den Bayern die Eintracht-Offensive neu an. Im 4-4-2-System beackerte der etatmäßige Stürmer Haris Seferovic den linken Flügel. Grundsätzlich bevorzugt Schaaf die angriffslustige Ausrichtung.

BESTE SPIELER Mit Meier fehlt der Eintracht im Saisonendspurt der aktuell Führende der Bundesliga-Torschützenliste. Dafür ist Torhüter Kevin Trapp nach längerer Verletzungspause in der Hinrunde wieder ein zuverlässiger Rückhalt.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN In der laufenden DFB-Pokalsaison gewann Gladbach in Frankfurt 2:1. Wenige Wochen später siegte jedoch die Eintracht im Meisterschaftshinspiel im Borussia-Park 3:1.

STÄRKEN Frankfurt spielt mutig und technisch versiert nach vorne und stellt die viertbeste Offensive der Liga. Die Eintracht steht für Spektakel und war daheim nur gegen die Bayern (0:4) chancenlos.

SCHWÄCHEN Alexander Meier, Carlos Zambrano, Marco Russ, Marc Stendera, eventuell auch Stefan Aigner: Die Ausfallliste der Eintracht ist lang und ziemlich prominent besetzt. Schaafs Team bietet den Gegnern zudem generell zu viel Platz zum Kombinieren, 57 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache.

TRAINER Nach 14 Jahren in Bremen und einer Saison Pause übernahm Thomas Schaaf (53) im vergangenen Sommer Eintracht Frankfurt, jetzt kämpft er mit den Hessen um das internationale Geschäft.

THOMAS GRULKE

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eintracht Frankfurt fehlen Stammkräfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.