| 19.19 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Erste Niederlage ist für U23 kein Drama

Borussia Mönchengladbach: Erste Niederlage ist für U23 kein Drama
Profi Laszlo Bénes hat am Borussias einziges Tor gegen Bonn vorbereitet. FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. "Auch wir werden irgendwann mal ein Spiel verlieren", hatte Borussias Amateurdirektor Roland Virkus noch am Mittwoch bei einer Bewertung des starken ersten Saisondrittels von Borussias U23 in der Regionalliga West gesagt. Dass dies so schnell passieren würde, hatte er aber nicht erwartet. Von Sascha Köppen

Doch dem Bonner SC unterlag das Team von Trainer Arie van Lent am Freitag 1:2. An der Tabellenspitze bleiben die Borussen aber – und das Nachholspiel gegen den 1. FC Köln II steht noch aus.

Natürlich hätte van Lent sich ein erfolgreicheres Spiel gewünscht. Er behält nun aber ebenso die Nerven wie nach der durchwachsenen Saisonvorbereitung, auf die der Rekordstart folgte: "Wir machen nicht nach jedem Sieg die Welle, und daraus werden wir jetzt sicher kein Drama machen. Vielleicht ist es sogar gut, dass die Jungs gesehen haben, dass es doch auch schief gehen kann, wenn wir zu wenig machen."

Bis zum ersten Gegentor machten die Borussen dabei ein recht ordentliches Spiel. Mehr als der Führungstreffer durch Nico Brandenburger mit dem Kopf nach einer Ecke von Laszlo Bénes wäre möglich gewesen. "Aber das 1:1 war dann ein deutlicher Bruch in unserem Spiel, und wenn man alles zusammen sieht, war der Sieg der Bonner nicht unverdient", sagte van Lent.

Nach einer guten halben Stunde hebelte Lucas Musculus mit einem Diagonalpass die Borussen-Abwehr aus, Torschütze Dario Schumacher hatte keine Mühe mit dem 1:1. Und nach knapp einer Stunde holte Schumacher mit einem Freistoß zum Siegtreffer aus. "Wenn sie zu Kontern angesetzt haben, hatte man immer das Gefühl, dass es gefährlich werden kann", lobte van Lent den Gegner.

Während die Borussen auswärts nach wie vor keinen Punkt abgegeben haben, wurden alle bisher eingebüßten sieben Zähler daheim nicht geholt. "Man sieht schon, dass die Gegner sehr tief stehen, wenn sie zu uns kommen. Wenn wir das knacken wollen, müssen wir viel investieren. Das haben wir am Freitag nach der Pause nicht getan", sagt van Lent.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Erste Niederlage ist für U23 kein Drama


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.