| 22.35 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Johnson: "Wir haben uns den Sieg verdient"

Einzelkritik: Viermal Note "gut"
Einzelkritik: Viermal Note "gut" FOTO: afp, vel
Mönchengladbach. In buchstäblich letzter Minute das Spitzenspiel des 30. Bundesliga-Spieltags für sich entschieden und Platz drei zurückerobert: Bei Borussia Mönchengladbach war die Stimmung nach dem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg bestens.

"Wir sind überglücklich, dass wir das Spiel noch in der letzten Minute für uns entschieden haben. Anhand der zweiten Halbzeit war das auch verdient, wir haben mehr fürs Spiel gemacht und mehr Torchancen herausgearbeitet", sagte Fabian Johnson, der den Siegtreffer von Max Kruse (90.) vorbereitet hatte.

Auch Torwart Yann Sommer zeigte sich hochzufrieden. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, uns viele Chancen erarbeitet und hatten viel Ballbesitz. Wir sind eine reife Mannschaft und lassen uns nicht so schnell aus der Ruhe bringen", sagte der Schweizer.

Fotos: Borussen feiern nach Sieg gegen Wolfsburg mit den Fans FOTO: afp, vel

Während Sommer sich "total" für Torschütze Kruse freute, war Innenverteidiger Alvaro Dominguez vor allem angetan von der Defensivleistung der kompletten Mannschaft. "Wir haben uns vorgenommen, geduldig zu bleiben und vor allem gut zu verteidigen. Denn Wolfsburg hat eine starke Offensive und kann nach Kontern immer für Gefahr sorgen. Uns ist die Defensivarbeit sehr gut gelungen, das hat schon bei den Stürmern angefangen", sagte der Spanier, der gemeinsam mit Roel Brouwers die Innenverteidigung bildete. "Die ganze Mannschaft hat ein tolles Spiel gemacht und sich dafür spät belohnt", befand dieser.

Die direkte Qualifikation für die Champions League rückt anhand von zwei Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen und nur noch vier zu absolvierenden Spielen immer näher. "Wir wollen unbedingt Platz drei halten, aber wir schauen weiterhin nur von Spiel zu Spiel", sagte Trainer Lucien Favre und mahnte: "Es sind noch zwölf Punkte zu vergeben." Johnson pflichtete seinem Coach bei. "Wir müssen uns auf unsere Spiele konzentrieren und können uns nicht darauf verlassen, dass Leverkusen patzt."

Dass die Borussia den ersehnten dritten Platz zurückerobern konnte, lag auch daran, dass Leverkusen am Samstag im Derby beim 1. FC Köln nicht über ein 1:1 hinausgekommen war. Auf die Frage, ob er denn den Kölnern nun dankbar sei, antwortete Johnson lachend: "Das kann man immer so und so sehen. Aber wir spielen ja selbst noch gegen Leverkusen, haben es also sowieso in unserer Hand." Am 32. Spieltag steigt das möglicherweise entscheidende direkte Duell um Platz drei im Borussia-Park.

 

(kk/areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fabian Johnson: "Wir haben uns den Sieg verdient"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.