| 15.02 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Fans singen zum Abschluss "Die Seele brennt"

Anhänger marschieren vom Fan-Haus in die Altstadt
Anhänger marschieren vom Fan-Haus in die Altstadt FOTO: Theo Titz
Liveblog | Mönchengladbach. Statt in Köln ihr Team zu unterstützen, trafen sich am Samstagmittag zahlreiche Fans von Borussia Mönchengladbach am Fan-Haus und zogen von dort Richtung Altstadt. Dort schauen die Anhänger das Derby in Gaststätten. Unser Mitarbeiter Sebastian Eußem war vor Ort.

Grund des Fan-Marsches war nicht mangelndes Interesse am Derby zwischen dem FC und Borussia Mönchengladbach, sondern die Entscheidung der Gladbach-Fans, gegen die Personalisierung der Gästetickets und die Reduzierung des Kartenkontingents zu protestieren. Wir haben den Protestmarsch begleitet.

  • 9/19/15 12:58 PM
    Mit dem Lied "die Seele brennt" endet der offizielle Teil der Veranstaltung. Nils Bongartz betonte bei der Abschlusskundgebung das wichtige Zeichen, das die Borussen-Fans am heutigen Tag setzten. Man kämpfe auch in Zukunft gegen die Reglementierung der Auswärtskarten und Repressionen gegenüber der unschuldigen Mönchengladbacher Fanszene. Nun verteilen sich die Fans auf die verschiedenen Kneipen der Altstadt, um das in gut 30 Minuten beginnende Derby zu sehen.
  • 9/19/15 12:24 PM
    In wenigen Minuten findet die Abschlusskundgebung auf dem Alten Markt statt. Die Stimmung ist weiter gut, lautstarke Gesänge hallen durch die Innenstadt.
  • 9/19/15 12:21 PM
    Die von der Polizei geschätzten 1500 Borussen befinden sich momentan auf der Aachener Straße und nähern sich der Altstadt.
  • 9/19/15 12:01 PM
    Die Proteste der Borussen scheinen bei den Gladbacher Bürgern auf breite Zustimmung zu treffen. Die beiden Friseurinnen Petra Kirstein und Serife Özdemir finden es "gut, dass heute demonstriert wird. Das sind doch alles gute Fans."
  • 9/19/15 11:54 AM
  • 9/19/15 11:53 AM
    Der Borussen-Tross zieht mittlerweile durch den Stadtteil Holt. Anwohner Achim teilt die Meinung der aktiven Fanszene: "Die machen das richtig, sonst müssen irgendwann alle Tickets personalisiert werden."
  • 9/19/15 11:43 AM
    "Die Seele brennt" erklingt. Under den mittlerweile rund 1500 Demonstranten tummeln sich auch die beiden Borussen-Fans Tobias und Miriam. Auch sie unterstützen den Derby-Boykott: "Obwohl die Kölner Mist gebaut haben, bekommen wir Abzüge von unserem Kontingent, das kann nicht sein. Natürlich hätte unsere Mannschaft die Unterstützung gebraucht, wir haben aber durch unsere Aktion beim Training gezeigt, dass wir zu ihr stehen."
  • 9/19/15 11:30 AM
    Heimspiel-Stimmung auf den Straßen der Vitusstadt. Lautstark und stimmungsvoll machen sich die Fans auf den Weg in die Altstadt. Die Polizei hat ein Glasflaschen-Verbot verhängt. Auf dem Alten Markt wird eine Leinwand neben der Kneipe "Manamana" eingerichtet, auf der die Fans das Derby verfolgen werden. Die Polizei übernimmt später auf dem Alten Markt das Hausrecht und hat angekündigt, die Veranstaltung bei aggressivem Verhalten zu beenden. Davon ist bislang nicht auszugehen, alles verläuft friedlich.
  • 9/19/15 11:14 AM
    Los geht's! Die Borussen machen sich auf den Weg. Laute Anti-Köln-Gesänge sind zu hören. Die Transparente tragen die Aufschriften: "Gegen Kollektivstrafen", "Fan-Kultur erhalten" und "10% sind nicht verhandelbar." Dies spricht das normale Kartenkontingent für Gästefans an.
  • 9/19/15 10:53 AM
    Rund 500 Borussen machen sich startklar für den Marsch in Richtung Altstadt. In wenigen Minuten soll es los gehen.
  • 9/19/15 10:46 AM
    In gut zwanzig Minuten soll es losgehen. Die angemeldeten Ordner haben bereits ihre gelben Westen angezogen und machen sich langsam bereit. Die Polizei hat die Hindenburgstraße bereits abgesperrt, weitere Sperrschilder stehen bereit. Bislang verlaufe alles ruhig und unaufgeregt, teilte die Polizei mit. Die Nachfrage der weißem Shirts ist weiterhin stark.
  • 9/19/15 10:21 AM
    Ebenfalls Teil der Demonstration sind die Brüder Kevin (Mitte) und Nico Zitzen (rechts) mit Freund Christian Bell. "Wir lassen uns die Maßnahmen der DFL nicht gefallen und wollen nicht zulassen, dass die Fankultur durch Dinge wie personalisierte Tickets zerstört wird", meinen sie.
  • 9/19/15 10:16 AM
    Zahlreiche Borussen-Anhänger haben sich bereits am Fanhaus eingefunden Die Polizei rechnet mit 1500 bis 2000 Demonstranten. Nils Bongartz, Mitglied der Mönchengladbacher Ultra-Gruppierung "Sottocultura", betonte, man wolle "die breite Öffentlichkeit sensibilisieren und zeigen, was wahre Fankultur bedeutet". Man nehme die verhängten Maßnahmen nicht hin und wolle zeigen, dass man sich das nicht gefallen lasse.
  • 9/19/15 9:56 AM
    Um ein einheitliches Bild abzugeben, werden vor dem Fan-Haus diese T-Shirts mit dem Aufdruck "Fankultur erhalten" verkauft. Zahlreiche Borussen haben sich bereits mit den weißen Shirts eingedeckt.
  • 9/19/15 9:41 AM
    Das stimmt.
powered by Tickaroo
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Fans singen zum Abschluss "Die Seele brennt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.