| 20.44 Uhr

+++ Fohlenfutter +++
Ingolstadt fühlt sich nach Stindls Handspiel betrogen

Das Netz diskutiert über Stindls Hand-Tor
Das Netz diskutiert über Stindls Hand-Tor
Mönchengladbach. Nach dem 2:0-Sieg der Borussia in Ingolstadt wird über das Führungstor durch Lars Stindl diskutiert. Die Gastgeber sind sauer, Gladbachs Trainer Dieter Hecking nimmt seinen Kapitän in Schutz. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alle Neuigkeiten rund um den VfL.
  • Nach dem 2:0-Sieg der Borussia in Ingolstadt sind die Gastgeber sauer. Hand-Torschütze Lars Stindl spricht von einem "nicht ganz astreinen" Tor, betont aber, dass bei ihm keine Absicht vorlag.
  • 2/26/17 7:42 PM
    Was Yann Sommer wohl meint: "Wir denken von Spiel zu Spiel."
  • 2/26/17 7:38 PM
    Die Mannschaft ist schon wieder nach Hause geflogen. Montag dann mal ein reisefreier Tag.
  • 2/26/17 7:22 PM
    Hatten die Ingolstädter eine Vorahnung? Das Stadionheft lässt es vermuten!
  • 2/26/17 7:11 PM
    Fakt des Spieltags bei deltatre: "Mönchengladbach feierte im fünften Rückrundenspiel den vierten Sieg und ist mit zwölf Punkten das beste Rückrundenteam." Kann man mit leben.
  • 2/26/17 6:16 PM
    Borussia bedankt sich via Twitter bei den Fans.
  • 2/26/17 5:35 PM
    Lars Stindl stand zwar im Mittelpunkt, bester Borusse war aus unserer Sicht aber ein anderer. Die Einzelkritik:
  • 2/26/17 4:23 PM
    Borussia gewinnt das vierte von sechs Ligaspielen unter Dieter Hecking - diskutiert wird nach dem 2:0 gegen Ingolstadt vor allem über das 1:0 von Lars Stindl.
  • 2/26/17 3:34 PM
    Die ersten Bilder des Spiels.
  • 2/26/17 2:10 PM
    Max Eberl bei Sky: "Stand heute liegt die Wahrscheinlichkeit bei 100 Prozent, dass ich nächste Saison auch Sportdirektor in Gladbach bin, weil es kein Angebot aus München gibt." Das größtmögliche Bekenntnis - Stand heute.
powered by Tickaroo